Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 28 | SEO Trainee

SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 28

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 28
Share on Facebook0Share on Google+3Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Wir im Norden holen schon langsam wieder unsere Pullis aus den Schränken und hüllen uns melancholisch zurückblickend in warme Decken ein. Um die Stimmung ein wenig anzuheben, beschäftigen wir uns lieber mit den aktuellen News aus der Online-Marketing-Welt. Diese Woche besinnen wir uns ein wenig auf die guten, alten SEO Basics, werfen einen Blick auf rechtliche Grundlagen und nehmen Facebook, Google & Co. genauer unter die Lupe. Als kleines Schmankerl haben wir dieses Mal sogar ein Gewinnspiel für euch mit dabei. Also – klickt euch schnell rein!

Back to Basics: Suchergebnisse in den SERPs

Es kann nie schaden, sich immer mal wieder die Basics anzugucken, um zu überprüfen, ob auch wirklich alles so läuft, wie es sollte. In einem ausführlichen Artikel auf netzaktiv macht Katja Flinzner genau das. Sie verrät einige Tipps, worauf man bei der Optimierung der Suchergebnisse in den SERPs achten sollte. Dabei geht es natürlich einerseits um Google, andererseits bezieht Flinzner auch ganz richtig die Perspektive des Users mit ein. Denn obwohl man manchmal ganz gut rankt, heißt es noch lange nicht, dass auch Nutzer auf die Seite kommen. Wie sieht also ein optimales Snippet für die SERPs aus?

Tipp 1: Saubere Basics

Der wichtigste Faktor für ein optimales Snippet sind natürlich saubere Basics. Das bedeutet: Die drei Hauptelemente, bestehend aus Title, URL und Meta Description, sollten die maximale Zeichenvorgabe nicht überschreiten, aussagekräftig, mit dem wichtigsten Keyword versehen und individuell für jede eurer Seiten gewählt werden.

Snippet Beispiel SEO Trainee

Tipp 2: Mobile Suche berücksichtigen

Bei diesem Tipp bezieht sich Flinzner hauptsächlich auf Online Shops. Für diese wird es nämlich immer wichtiger, auch mobil erreichbar zu sein. Auch für Tablets, Smartphones & Co. sind optimierte Snippets ein wichtiger Faktor. Flinzner ist der Meinung, dass bei mobilen Suchergebnissen vor allem die Kürze der Snippets von Vorteil sei. Wichtige Inhalte und Keywords sollten sich daher unbedingt in den ersten 100 Zeichen befinden.

Tipp 3: Für Menschen schreiben

Dieser Tipp gilt natürlich für alles, was an Inhalten für das Web produziert wird. Im besten Fall werden Texte schon längst für die jeweiligen Leser geschrieben und nicht für die Suchmaschine. Auch Google belohnt meist besonders informative, gut verständliche und spezifische Texte.

Tipp 4: Versprechen einhalten

Auch im Web ist es wichtig, nichts zu versprechen, was man nicht halten kann. Selbst wenn User durch falsche Erwartungen auf die Seite kommen, springen sie spätestens dann ab, wenn sie feststellen, dass die Seite nicht das Gesuchte bietet. Eine hohe Bounce Rate wird von Google als negatives Signal gewertet.

Tipp 5: Auffallen

couscous rezept snippet
image-44629

Das Suchergebnis sollte in den SERPs nicht nur inhaltlich aussagekräftig sein, sondern auch optisch auffallen. Rich Snippets sind dafür eine gute Möglichkeit, um hervorzustechen. Google mag semantisch strukturierte Inhalte und auch User bevorzugen meist ansprechende Suchergebnisse mit Bildern oder zusätzlichen Informationen. Auch lassen sich Bewertungen oder Produktinformationen so auszeichnen, dass Google diese ggf. in die Suchergebnisse übernimmt.


Was darf man beim Content Marketing und was nicht?

Diese Woche gab es einen spannenden Artikel im OnPage.org-Magazin vom Gastautor Marc Laukemann, der sich aus seiner Perspektive als Rechtsanwalt dem Thema Content Marketing annähert. Wir wissen inszwischen alle, wie wichtig Content und innovative Ideen sind, aber meist lässt man sich hier und da mal ein wenig inspirieren, um der eigenen Kreativität auf die Sprünge zu helfen. In dem Artikel geht es vor allem darum, was urheberrechtlich überhaupt erlaubt ist und was nicht.

Justicia - JustizZunächst stellt sich erst einmal die Frage: Welcher Content ist bei rechtlichen Aspekten überhaupt betroffen? Gegenstand des Content-Schutzes auf Webseiten sind dabei vor allem Bilder, Musik, Fotos und sprachliche Anteile einer Webseite. Hier ist nicht nur der Urheberschutz, sondern auch das Persönlichkeitsrecht zu beachten. Laukemann gibt dazu noch einige Beispiele, an welchen Stellen diese gesetzlichen Vorgaben gelten.

Zudem stellt Laukemann eine tolle Checkliste sowohl für die Nutzung von Content als auch von Bildern zur Verfügung. Anhand von Fragen wie: „Ist es erlaubt, den fremden Text ohne die Zustimmung zu nutzen?“ oder: „Sind Privatpersonen auf dem Foto?“ kann man sich orientieren, ob ein rechtliches Problem vorliegen könnte. Passend dazu gibt es auch Input zur aktuellen Rechtsprechung, die sich z.B. mit Framing von YouTube Videos und Sharing Buttons beschäftigt. Kleiner Hinweis am Rande: Der Bundesgerichtshof hat gerade am Donnerstag entschieden, dass Framing von Inhalten kein Verstoß gegen das Urheberrecht darstellt.

Wenn ihr euch also nicht sicher seid, ob ihr einen bestimmten Text oder vor allem auch ein Bild, das ihr bei Google gefunden habt, einfach so benutzen dürft, solltet ihr euch unbedingt diesen Artikel durchlesen. Sehr gut aufbereitet, finden wir!

Ihr wollt zur OMK? Dann gewinnt doch einfach Tickets!

OMK-LOGODiese Woche haben wir ein schönes Gewinnspiel für euch – und ihr müsst uns dafür nur eine klitzekleine Frage beantworten. Bei der richtigen Antwort haben wir zwei Karten zur 4. Online-Marketing-Konferenz, kurz OMK, in Lüneburg für euch! Am 24.09. könnt ihr euch in über 20 Vorträgen über die neuesten Entwicklungen und Trends im Online Marketing informieren, spannenden Speakern lauschen und interessante Kontakte knüpfen. Das Schöne daran ist: Sämtliche Erträge der Konferenz gehen an das Institut für elektronische Geschäftsprozesse der Leuphana Universität Lüneburg. Mit dem Geld wird dann ein Nachwuchs-Projekt der Studierenden unterstützt.

Was ihr tun müsst, um zur OMK zu fahren? Beantwortet uns einfach diese Frage: Welche Sehenswürdigkeit ist auf diesem Bild zu sehen und wo befindet sie sich?

Glückwunsch: Du kennst dich wohl etwas mit SEO aus ;-) Es ist natürlich der Alte Kran in Lüneburg!

Schickt uns die Lösung entweder an chiara@seo-trainee.de, kommentiert unter unserem Wochenrückblick, schreibt uns die richtige Antwort bei Facebook oder Google+ und schon kommt ihr in unseren Lostopf. Einsendeschluss ist Freitag, der 17.07.15, um 23:59. Der Gewinner wird dann am darauffolgenden Montag, am 20.07., gezogen und per E-Mail benachrichtigt. Also: Auf die Plätze, fertig, los!

Vermischtes

    • Google erweitert indexierte URLs und kürzt sie wieder: Manchmal werden indexierte URLs um UTM-Parameter ergänzt, das dem kampagnenspezifischen Tracking in Google Analytics dient. Ein User beschwerte sich jetzt über Twitter darüber und bekam promt von John Mueller persönlich eine Antwort.

  • Bei Facebook zählen nur noch echte Klicks: Facebook hat bekanntgegeben, in Zukunft die Bedeutung für den Cost per Click (CPC) und die Click Through Rate (CTR) zu ändern. Advertiser dürfen sich freuen: Demnächst sollen nur noch die relevanten Klicks auf die Webseite oder App, sogenannte „Link Clicks“, in das CPC-Modell einberechnet werden. Damit verändern sich natürlich auch die Zahlen der CPCs und CTRs als KPIs. Also Vorsicht bei den kommenden Reportings!
  • Was die Suchenden über die Griechenlandkrise denken: Der Tool-Anbieter SEOlytics hat auf seinem Blog mal untersucht, was Suchende bei Google eigentlich über die Ereignisse in Griechenland denken. Google Trends und Google Suggest lassen schon ganz gut Aufschluss darüber geben, welche Fragestellungen das Land interessiert. Dabei sind interessante Ergebnisse herausgekommen, die sehr schön mit Screenshots belegt sind.

griechenland_warum_google

  • Google startet eigenes Uber in Israel: Auch wenn Uber nicht unbedingt überall mit offenen Armen empfangen wird, hat Google dennoch seine eigene Mitfahr-App gelauncht. Der Dienst mit dem Namen „Waze“ wird nun in Israel getestet. Private Nutzer sollen mit der Anwendung „RideWith“ Mitfahrgelegenheiten finden. Damit alles im Rahmen des privaten Gebrauchs bleibt, sind maximal zwei Fahrten pro Tag erlaubt.
  • Wechsel von HTTP auf HTTPS und Backlinks: Bei einer Konversation auf Twitter zwischen Online Marketer Philipp Kloeckner und Webmaster Trends Analyst Gary Illyes kam raus, dass Backlinks bei der Umstellung von HTTP auf HTTPS mitgezogen werden, wenn eine korrekte Weiterleitung vorgenommen wurde. Es sei also nicht notwendig, alle Linkgeber darum zu bitten, die korrekte HTTPS-Variante der Website zu verlinken und den Link zu ändern.
  • Logo YouTubeNeue Channel Card bei YouTube: Schon vor einigen Tagen kündigte YouTube an, eine Reihe neuer Cards bereitzustellen. Jetzt gibt es die neue Channel Card, die es ermöglicht, einen beliebigen YouTube-Kanal direkt aus dem Video heraus zu verlinken. Bisher konnten Links zu einem anderen Kanal nur in der Infobox untergebracht werden. Auf dem GoogleWatchBlog wird die neue Funktion näher betrachtet. Wenn ihr es schon einmal ausprobieren wollt: Die neuen Cards sind ab sofort verfügbar.
  • Ein Infografik-Experte im Interview: Auf dem Blog von SEOkratie gab es diese Woche ein interessantes Interview mit Prof. Michael Stoll zum Thema Infografiken. Hier könnt ihr alles nachlesen, was ihr zum Thema Infografik wissen möchtet. Stoll erklärt, was eine Infografik überhaupt ist, wie man sie richtig einsetzt und was die No-Gos sind. Nebenbei gibt es noch ein paar Ausblicke zur Zukunft der Infografik in Deutschland mit passender Fachliteratur.
  • Google LogoGoogle und die Webmaster Community: In einem spannenden Artikel auf The SEM Post wird versucht, die Frage zu beantworten, ob Googles Beziehung zur Webmaster Community allmählich zu kriseln beginnt. Aufhänger dieser Theorie ist die Penalty des Unternehmens Thumbtack, die innerhalb kürzester Zeit von Google aufgehoben wurde (in unserem Wochenrückblick der KW 24 könnt ihr alles noch einmal nachlesen). Da Google bei Thumbtack seine Finger mit im Spiel hat, warfen viele SEOs dem Suchmaschinenriesen vor, die Penalty nur deswegen so schnell aufgehoben zu haben. Google streitet das zwar ab, dennoch könnte dies der Start für ein schwieriges Verhältnis zwischen Google und seinen Webmastern sein…
  • Interview mit Johannes Mehlem vom Google Search Quality Team: Im OnPage.org-Magazin wurde ein interessantes Interview mit Johannes Mehlem veröffentlicht. Er arbeitet bei Google im Search Quality Team in Dublin und kümmert sich darum, den Betrug und Missbrauch von Google-Produkten aufzudecken. Im Interview erzählt er, wie er zu einem „Spam Fighter“ wurde, und gibt praktische Tipps für Webmaster.
  • Schönes zum Schluss: Katzen-GIFs gibt es sicherlich einige, aber Danielle Morrill, CEO von Mattermark, fasst den Alltag, die Sorgen und Nöte von Startup-Gründern ganz wunderbar in Katzen-GIFs zusammen. t3n.de hat jetzt quasi ein Best of ihres Twitter Accounts veröffentlicht, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Hier geht es zu den wunderbaren Bildern.

meerschweinchen unter der deckeDas war’s auch schon wieder von uns diese Woche. Wir wünschen euch ein fabelhaftes Wochenende – wir hüllen uns derweil wieder in unsere warmen Decken ein. Bis bald,

Chiara und die SEO Trainees

PS.: Denkt an das Gewinnspiel! 🙂

SEO-Trainee
Als Geisteswissenschaftlerin, Bücherwurm und Cineastin will ich’s endlich auch in der Praxis richtig krachen lassen: SEO-Welt, ich komme! Nach meinem Germanistik-Studium und Ausflügen in die Welt von Redaktionen und Verlagen, warten abwechslungsreiche Aufgaben, spannende Themen und kreative Projekte nur darauf, von mir entdeckt zu werden. Ich freue mich schon jetzt, den Kosmos des Online Marketings und SEO kennenzulernen und darin abzutauchen. „Ab hier geht’s nach oben“? Dann komm ich mit!
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 10. Juli 2015 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
7 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • […] Den kompletten Artikel von SEO-Trainee.de können Sie hier lesen: http://www.seo-trainee.de/der-seo-blog-wochenrueckblick-kw-28-15/ […]

  • Daniel sagt:

    Alter Kran im Lüneburger Hafen

  • Mir war bisher nicht bekannt, dass man durch schema.org Auszeichnung bei Rezepten ein Bild in die SERPs bekommen kann -> spannend!

    Danke mal wieder für die Zusammenfassung!

  • Hans sagt:

    Danke für diesen informativen Artikel. Bisher bin ich mit SEO noch etwas auf Kriegsfuss, weil alles neu ist. Offensichtlich aber doch ganz einfach zu verstehen. Euer Artikel hilft mir ebenso weiter auf meine lange Reise durch die Welt des Seos

  • […] passiert ist, lest ihr nur hier im SEO-Trainee-Wochenrückblick! PS: Nur noch bis heute könnt ihr bei unserem Gewinnspiel mitmachen und 2 Tickets zur OMK in Lüneburg abstauben. Also schnell […]

  • Felix sagt:

    Hallo Chiara,

    bei uns im Süden ist es seit Wochen extrem heiß. Kaum auszuhalten während der Arbeit. Ich wäre froh, wenn es mal etwas abkühlen würde.

    Danke für die tolle Zusammenfassung. Manchmal muss man sich einfach noch einmal die Basics zurück ins Gedächtnis rufen. Tendenziell neigt man als SEO eben oft dazu mehr für die Suchmaschine zu arbeiten als für die User. Deshalb ist es gar nicht schlecht sich öfters wieder auf das Wesentliche zu besinnen 🙂

    Interessant fand ich auch den Artikel zu den Infografiken. In Zukunft möchte ich auch mehr in die Richtung machen.

    • Chiara sagt:

      Hallo Felix! Das freut mich! Ja, hier im Norden haben wir es in der Hinsicht vielleicht ein wenig besser, aber für meinen Geschmack, könnte der Sommer jetzt auch mal eine Weile bleiben. Ich finde es auch wichtig, dass man bei SEO nicht den User vergisst. Denn der ist es letztendlich, der die Suchmaschine nutzt 🙂 Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Viele Grüße, Chiara

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: