Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 27

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 27

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 27
Share on Facebook0Share on Google+15Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das Internet ist voller Katzen. Diesmal helfen sie dabei, die Bildersuche von Google zu revolutionieren. Leider war für iGoogle und Google Video nichts mehr zu machen, dafür können wir in Zukunft mehr von Blekko erwarten. Twitter macht diese Woche einen auf Myspace und Apple hat Google Glass im Visier. Dies und noch mehr im Wochenrückblick.

Google Bildersuche wird schlauer und schneller

Durch den Knowledge Graph ist Google ein Schritt weiter Richtung semantischer Suchergebnisse gekommen. Auch die Bildersuche soll nun Konzepte hinter Bildern verstehen, anstatt sie wie bisher nur als eine Ansammlung von Daten zu begreifen. Nun soll es bald die Option geben, mehr Textinformation in der Suche anzeigen zu lassen, um schneller an Informationen zu gelangen, die wir zu einem bestimmten Bild brauchen. Eine besonders spannende Erweiterung wird das „Best guesses“ sein, das mittels Bilderkennung relevante Bilder zur Suche vorschlägt.
Ein faszinierender Artikel aus der New York Times ergründet die Bedeutung dieser technischen Höchstleistung. In Googles „X laboratory“ wurde das größte neurale Netzwerk für maschinenbasiertes Lernen aufgebaut, indem 16.000 Prozessoren miteinander verbunden wurden. Dieses Google-Gehirn ließ man eine große Menge an YouTube-Videos schauen und tat, was Millionen von uns tun: Katzenvideos anschauen. Neben der wenig überraschenden Feststellung, dass das Internet voller Katzen ist, hat das Google-Gehirn mit einer bemerkenswert hohen Treffsicherheit selbst (!) gelernt, aus 20.000 Objekten Katzen zu erkennen.

Terminator odysseyart

© odysseyart.net

Dieses Modell des „deep learnings“ lässt sich auch auf Spracherkennung übertragen und bereitet Forschern auf der ganzen Welt bereits Herzklopfen. Kein Wunder, wir sprechen hier schließlich von Maschinen, die sich selbst das Lernen beibringen. Wer da nicht mindestens auf 150 Herzschläge die Minute kommt, merkt auch sonst nicht mehr viel.
Laut New York Times sind die Forscher des Projekts inzwischen aus dem „Google X laboratory“ ausgezogen, um sich in der Suchabteilung einzurichten.

iGoogle und Google Video sagen Tschüß

Schon seit über drei Jahren kann man keine Videos mehr bei Google Video hochladen, deshalb ist es wenig überraschend, dass diesen Sommer alle Videos zu YouTube übersiedeln werden. Gleichzeitig arbeitet das Google Video Team an einer verbesserten Videosuche.
Benutzer, die die personalisierte Startseite iGoogle seit Jahren als Erstes auf dem Bildschirm hatten, müssen sich demnächst nach Alternativen umschauen. iGoogle wird nur noch bis zum 01. November 2013 angeboten. Aber schon jetzt gibt es für Google Chrome Produktivitätstools und –anwendungen, die den Verlust ausgleichen können.

Google Shopping: Waffenverbot und Prohibition

Google überträgt die Richtlinien von AdWords auf Google Shopping. Damit werden Waffen, Munition und Messer aus der Shopping-Suche ausgeschlossen. Begründet wird die Entscheidung mit der „starken Kultur und Werten“, denen Google sich verschrieben hat. In den Richtlinien von Google Shopping stehen neben Fahrzeugen, Tabak und Zigaretten auch Produkte, die etwas mit Glücksspiel und Kasino zu tun haben, auf dem Index. Meine Pokerkarten kaufe ich mir also demnächst bei einem Dealer meines Vertrauens. Ich hoffe, dass Kaffee nicht auch unter diese selbstauferlegte Prohibition fällt, und was sagt die starke Kultur von Google eigentlich zu Pornos?

Google ignoriert Links

Minderwertige Links führen nicht unbedingt zu einer Abstrafung. John Mueller von Google hat gestresste Webmaster beruhigt, indem er öffentlich gemacht hat, dass Links von updowner.com ignoriert werden. Updowner.com ist eine Scraping Seite, die in vielen Backlinkprofilen auftaucht und spätestens seit dem Panda-Update für einige Verunsicherung bei Betreibern von Webseiten geführt hat.

Twitter macht die Schotten dicht

copyright seo-traineeVor wenigen Tagen wurde publik, dass Twitter die Kooperation mit LinkedIn beendet hat. Auch die sonstigen Zukunftspläne schließen Dienstleistungen und Apps von Drittanbietern nicht unbedingt mit ein. Drittanbieter aus dem Twitter-Kosmos auszuschließen würde aber zu einer „homogenen, langweiligen Monokultur“ führen, wie ein Entwickler der Hacker News verlauten lässt.
Natürlich versucht Twitter die Monetarisierung ihres Dienstes voranzutreiben — durchaus legitime Schritte. Aber das richtige Maß an Benutzerfreundlichkeit und Monetarisierung  zu finden, kann entscheidend für die Zukunft von Twitter sein. Genau das werde ich jetzt auch auf meiner Myspace-Seite und bei Digg verkünden. … hups, da war doch was.

Blekko: mehr SEO-Daten, mehr Nutzer

Eine erfreuliche Nachricht kommt von Blekko, der Suchmaschine, die auf Transparenz ihrer Daten besonders hohen Wert legt. Informationen ihres Crawlers werden nun direkt und zeitnah in die SEO-Daten übertragen, die man bequem zu jedem Suchergebnis abfragen kann.
Ich bin Blekko schon bei meinen Recherchen zu den kostenlosen SEO Tools begegnet, aber Zweifel an der Quantität und Qualität der Daten hatten Blekko für den Artikel disqualifiziert. Allerdings steigen die Nutzerzahlen von Blekko als auch von DuckDuckGo seit dem Frühjahr 2012 stark an, weil vielen Nutzern die Datensammelwut und personalisierten Suchergebnisse von Google zu weit gehen. Die inzwischen 2,31 Millionen Nutzer von Blekko profitieren nun auch von mehr und aktuelleren SEO-Daten, die zudem kostenlos zur Verfügung stehen.

Apple Glass: Patent wurde genehmigt

Ein von Apple gestelltes Patent für „ein Anzeigegerät, das von einer Person am Kopf getragen wird um Videoinformationen vor den Augen wiederzugeben“ wurde genehmigt. Damit gibt es wohl den ersten Konkurrenten für Google Glass, das voraussichtlich 2014 erhältlich sein wird. Rein spekulativ wird das Apple Glass nach Google Glass auf den Markt kommen aber grob das doppelte kosten.
In dem Zusammenhang möchte ich auf die japanische App „sekai kamera“ aufmerksam machen. Wenn man sich sein Smartphone mit der App vor den Augen befestigt, hat man schon ein halbes Apple/Google Glass. Hier das Demonstrationsvideo. Die Anwendung gibt es übrigens seit 2009 im App Store.

Venice Update: Zahlen und Strategie

Die Internetkapitäne haben eine kleine Testreihe zum Venice-Update durchgeführt. Dazu haben sie 50 unterschiedliche Suchanfragen für München, Köln, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart gestellt und die erste Ergebnisseite von Google untersucht. Dann haben sie ausgewertet, wie viele Domains bei wie vielen Städten auftauchen und die durchschnittlichen Rankings ermittelt. Sie schließen aus den Ergebnissen, dass nicht-lokale Webseiten nicht von lokalen Webseiten verdrängt wurden. Außerdem wird meiner Meinung nach zu Recht vermutet, dass das Impressum einer Seite als geografisches Merkmal dient, nicht die IP-Adresse. Alle Zahlen und Ergebnisse gibt es bei den Internetkapitänen.

seo-trainee.de auf Platz 10

SEO Trainee top 10Die beste Nachricht zum Schluss: unser Blog hat es auf Platz 10 der Top 10 SEO-Blogs geschafft. Die Agentur Frau Wenk+++ hat mit Hilfe des Sistrix-Sichtbarkeitsindex eine Liste erstellt und die zehn sichtbarsten Blogs ermittelt.

Wir freuen uns über Platz 10. Und 10 ist fast 01! 😉

Euch allen ein schönes Wochenende,

Ines und die SEO Trainees.

 

Produktmanagerin
Von den SEO Trainees wird Kreativität und analytisches Denken verlangt – eine reizvolle Kombination, die sich auch in meinem Studium der Rechts- und Japanwissenschaften widerspiegelt. Nach dem Traineeship kann ich als Produktmanagerin bei der wirkungsvoll GmbH meiner Leidenschaft für Innovationsökonomie nachgehen. Neben Fortschritt und Wandel macht mich auch smartes Linkbuilding glücklich. Und Whisky. Und Schokolade.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 06. Juli 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
15 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • André sagt:

    Wie immer sehr schön, Euer Rückblick. Besonders, wenn man unter der Woche keine Zeit hat,sich auf dem Laufenden zu halten 😉

    Ach so und 10 sind doch 2 oder nicht? ;))

    Schönes Wochenende!
    André

  • Nancy sagt:

    Hallo Ines, meintest du bei „Google ignoriert Links“ nicht das andere schwarz-weiße Tier 😉

  • Georg sagt:

    Meinen Glückwunsch zu Platz 10, da ist es wirklich bis Platz 1 nicht mehr weit. Viel Erfolg auf dem Weg dahin.

  • lisa sagt:

    Euer Wochenrückbick ist echt immer was feines. Freitags wenn eh nicht mehr so viel im büro los ist… einfach mal ne halbe stunde nehmen und die news der seo gemeinde lesen … genial
    Macht weiter so

  • Michael sagt:

    Schöner Rückblick und Glückwunsch zum Platz 10! Zu Blekko: schöner Ansatz, aber die Frage ist, wie viele User sich vom quasi-Monopol Google abbringen lassen…gerade BING wäre ja auch noch eine wünschenswerte ALternative, v.a. wenn Google mit dem Update-Wahn weitermacht…

    • Ines sagt:

      Vielen Dank Michael! Blekko ist definitiv noch am Anfang, aber die Nutzerzahlen steigen ja stetig. Bing konnte mich ehrlich gesagt noch überhaupt nicht locken.. 😀 Bin gespannt, wo es die nächsten Jahre hingeht!

  • Seb@argutus sagt:

    Da war ja wirklich einiges los. Die Testreihe der Kapitäne sollte ich mir mal näher anschauen. Die Meinungen gehen ja speziell da sehr auseinander, besonders was die Verdrängung von Ergebnissen betrifft. Was sich Google für Google Shopping noch einfallen lässt, bleibt ebenfalls spannend. Denn jeder fragt sich ja, was Google noch zensiert.

  • Fabian sagt:

    Sehr schöner Rückblick und zum Glück gibt es ja nicht nur Google, wenn man was kaufen will. 🙂

  • Sabine sagt:

    Danke für den Rückblick.

  • Weihnachtsfeier Ideen sagt:

    Vielen Dank für den schönen Artikel. In der Woche bleibt soo wenig Zeit und dann kommt der Wochenrückblick echt super.

    LG

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: