Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 25 | SEO Trainee

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 25

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 25
Share on Facebook9Share on Google+2Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Was die Online-Welt diese Woche wieder bewegt hat, erfahrt ihr hier. Heute berichten wir über die Mobilegeddon-Auswirkungen, Warnungen vor langsam ladenden Websites, Google Analytics News und einen neuen Ranking-Faktor im Facebook News-Feed-Algorithmus. Los geht’s!

Mobile News der Woche

In Sachen Mobile hat sich auch in dieser Woche wieder einiges getan. News, dir wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Mobilegeddon-Auswirkungen

Das zunächst von vielen Online-Marketern gefürchtete Mobilegeddon, sprich das Mobile Friendly Update von Google, verlor nur kurze Zeit später an Aufmerksamkeit und die anfängliche „Panik“ legte sich schnell. Die amerikanische Agentur Stone Temple Consulting fand nun aber heraus, dass diese Hysterie wohl doch nicht so unbegründet war. Nach dessen Analyse erlitten knapp 47 % nicht mobil optimierter und gut 25 % mobil optimierter Websites Ranking-Verluste. Gleichzeitig verbesserten aber auch knapp 20 % nicht mobil optimierter und 30 % mobil optimierter Domains ihr Ranking, was nach Angaben der Beratungsgesellschaft aber voraussichtlich mit Googles Qualitätsupdate zusammenhängt. Bezüglich des Mobilegeddons wird es wohl auch zukünftig noch einige Überraschungen geben, wovon der Geschäftsführer von Stone Temple Consulting, Eric Enge, ebenfalls überzeugt ist. Wie sieht es denn bei euch aus? Konntet ihr schon Veränderungen feststellen?

Mobilfreundlichkeit: Gewinn und Verluste

© stonetemple.com

„Slow to load“-Warnung

In den US-Suchergebnissen wird derzeit ein Label getestet, das Suchende vor langsam ladenden Websites warnt. Das haben Redakteure des Technik-Blogs The Android Soul herausgefunden. Sie gehen davon aus, dass Google die Geschwindigkeit der aktuellen mobilen Datenverbindung analysieren kann und bei bestimmten Werten die Warnung „Slow to load“ einblendet. Das Label, ein gelbes Warndreieck plus dem Hinweis „Slow to load“, könnte demnach fatale Folgen für die Klickraten der betroffenen Seiten haben. Noch mehr Fakten zu diesem Thema hat Johannes Haupt von om8 zusammengetragen.

"Slow to load"-Warnung

© The Android Soul

Mobile-Werbung auf dem Vormarsch

Laut der Nielsen-Werbestatistik aus dem Monat Mai stiegen die Brutto-Werbeaufwendungen in einem Jahr um mehr als 64 % auf 20,6 Millionen Euro. Dafür verlor die klassische Internetwerbung im Vergleich zu 2014 knapp 2 % und sank auf 236,8 Millionen Euro. Der Unterschied zur klassischen Internetwerbung ist zwar immer noch erheblich, allerdings ist ein Anstieg von gut 64 % beachtlich und bestätigt den Trend der zunehmenden Nutzung mobiler Endgeräte.

Bruttowerbeaufwendungen in Deutschland

© Nielsen

Google Analytics News

Auch zu Google Analytics gab es in dieser Woche zwei interessante Artikel, die zum einen auf die effektive Analyse mobiler Nutzer und zum anderen auf die korrekte Erfassung von Traffic-Quellen eingehen.

Mobile Analyse

AnalyseFür die eben erwähnte ansteigende Nutzung mobiler Endgeräte ist wichtig, das Verhalten der mobilen Nutzer bzw. mobilen Website-Besucher effektiv zu analysieren, um sie anschließend besser zu verstehen. Wie genau das funktioniert und worauf man dabei Acht geben muss, schildert Alexander Holl, Gründer und CEO von 121 Watt, ausführlich in seinem neuen Artikel. Dabei beschreibt er detailliert, anschaulich und Schritt für Schritt die Vorgehensweise in Google Analytics, gibt Tipps und erläutert warum mobile so bedeutend ist. Als erstes zeigt Holl auf, wo die mobilen Nutzer in Google Analytics zu finden sind. Anschließend illustriert er wo der mobile Bericht zu finden ist, wie sich der mobile Traffic entwickelt hat, aus welchen Quellen und wann die mobilen Nutzer auf die Website gelangen und was genau der User gesucht bzw. eingegeben hat. Weiterhin zeigt Holl auf, wie man mit der Google Search Console mobile Suchbegriffe findet. Im letzten Teil des Artikels gibt es noch einige Tipps und Kniffe zur Überprüfung der Mobilfreundlichkeit sowie zur Analyse von E-Mail-Lesern. SEO Trainee findet, ein durch und durch gelungener Artikel oder besser gesagt, eine durch und durch gelungene Anleitung zur effektiven Analyse mobiler Nutzer.

Die korrekte Erfassung von Traffic-Quellen

Google Analytics fällt es scheinbar schwer, eine Vielzahl an essenziellen Traffic-Quellen zu identifizieren und weist diese irrtümlich als Direktzugriffe aus. Für eine nützliche Auswertung ist es daher wichtig, die Traffic-Quellen richtig zuzuordnen. Aus diesem Grund beschäftigte sich Eoghan Henn von rankingCHECK in dieser Woche mit der korrekten Erfassung von Traffic-Quellen. Auch in diesem Artikel bzw. dieser Anleitung werden ausführlich und Punkt für Punkt die wichtigsten Fragen beantwortet. Beginnend mit dem Grund der inkorrekten Zuordnung der Traffic-Quellen, über Handlungsempfehlungen bis hin zu Lösungsvorschlägen. Eine weitere gelungene Anleitung, die zur Lösung der Problematik durchaus empfehlenswert ist. Deshalb geht auch hier der SEO-Trainee-Daumen nach oben.

Neuer Ranking-Faktor im Facebook News-Feed-Algorithmus

Zukünftig werden nicht nur Likes, geteilte Inhalte und Kommentare zu den Ranking-Faktoren bei Facebook gehören, sondern auch die Verweildauer auf News-Feed-Beiträgen. Interessant dabei ist, dass es primär die News-Feed-Beiträge betrifft und nicht die Beiträge, auf die geklickt wird. Der Hintergrund ist dabei schnell erklärt. Eine Vielzahl der Nutzer verfolgen Beiträge und Unterhaltungen ohne auf diese zu klicken, finden sie demnach interessant und verweilen darauf. Diese Verweildauer soll nun ein Ranking-Faktor werden.

Dahingehend hat Facebook scheinbar auch das Limit der Zeichen erhöht, bis der „Mehr-anzeigen-Button“ erscheint, wie allfacebook.de berichtet.

FacebookAls Grund dafür nennt Facebook eine bessere inhaltliche Feststellung von Status-Updates und somit leichtere Bestimmung der Zielgruppe für die Übermittlung der Updates. Ziel dabei ist es, mehr Reichweite zu generieren. Das heißt also, dass es auch bei Facebook in Richtung User-Mehrwert in Form von längeren Texten geht.

Doch der neue Ranking-Faktor bringt auch Probleme mit sich, wie Christian Kunz von SEO Südwest beschreibt. Er gibt dabei zu bedenken, dass nicht nur langsamere Internetverbindungen oder das Öffnen des News-Feeds, ohne sich damit zu beschäftigen, berücksichtigt werden müssen, sondern auch, dass ein News-Feed nur Bruchteile der Wirklichkeit darstellt und somit die eigentlichen Sachverhalte verzerrt werden könnten.

Wir sind gespannt, wie die Nachrichten zukünftig gefiltert und ausgespielt werden und wie dies die Sichtbarkeit beeinflussen wird. Allerdings müssen wir uns noch ein wenig gedulden, da es nach Facebooks eigener Aussage noch ein paar Wochen dauern kann, bevor der veränderte Algorithmus vollständig ausgerollt ist.

Online Marketing News Worldwide

Forenbetreiber verklagt

gavel-309599__180Forenbetreiber aufgepasst! In Estland hat ein Eigentümer einer Fährgesellschaft aufgrund beleidigender Kommentare gegenüber sich und seinem Unternehmen einen Forenbetreiber verklagt und trotz Löschung dieser Kommentare vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Recht bekommen. Dieses Urteil bestätigte der EGMR auch noch einmal am vergangenen Dienstag. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Vermischtes

  • HTTPS-Umstellung bei Bing: Nun zieht auch Bing nach und stellt seine komplette Suche auf HTTPS um. Aus Nutzersicht ist das natürlich großartig, da eine HTTPS-BingUmstellung mehr Sicherheit gewährleistet und die Privatsphäre besser geschützt wird. Für Webmaster und Marketer ist das eine eher schlechte Nachricht, denn die Keywords, die der Suchende bei Bing eingegeben hat und damit auf eine Website gekommen ist, werden dem Webmaster nicht mehr ausgespielt bzw. lassen sich nicht mehr mit dem Referrer bestimmen. Bing bietet in seinem Blog aber eine Möglichkeit zur Lösung dieses Problems an.
  • Dynamische Webseiten-Transformation: Bei der Methode der dynamischen Webseiten-Transformation werden dem Nutzer personalisierte Inhalte angezeigt, die sich aus dessen Verhalten ableiten. Unsere Trainee-Vorgängerin Ines Schaffranek verfasste dazu in dieser Woche einen interessanten Artikel, der nicht nur einzelne Schritte bei der Vorgehensweise dynamisch generierter Inhalte aufzeigt, sondern auch praktische Tipps zur Umsetzung gibt. Wer also eine Möglichkeit sucht, die Handlungsabsichten seiner Kunden zu messen, findet in Ines‘ vorgestelltem Modell bestimmt eine Antwort.
  • Yandex LogoUpdate von Yandex Metrica: Ab nächstem Montag, den 22. Juni, wird Yandex Metrica in neuem Glanz erstrahlen. Die Jungs und Mädels der Internetagentur „anders und sehr“ haben sich die überarbeitete Version schon mal angesehen und geben in ihrem Artikel „Yandex Metrica in neuer Version – Einblicke & Test“ einen Überblick zu allen Modifikationen und Neuheiten. Wie das geupdatete Analyse-Tool in puncto Handhabung und Funktionsumfang und vor allem im Vergleich zur Konkurrenz Google Analytics abschneidet, erfahrt ihr hier.
  • Versehentlich verschickte E-Mails löschen: Ein Moment der Unaufmerksamkeit und schon ist es geschehen: Eine wichtige E-Mail ging an die falsche Person. Für dieseDelete Button unangenehmen Vorkommnisse gibt es jetzt aber eine Lösung – das Criptext-Plugin. Das sich noch in der Beta-Phase befindende Plugin bietet Gmail- und Outlook-Nutzern, die ihren Mail-Client im Chrome-Browser einsetzen, die Möglichkeit, E-Mails nachträglich zu eliminieren. Dafür muss im Vorfeld allerdings ein Häkchen an der richtigen Stelle gesetzt werden, damit diese Funktion auch im Nachhinein genutzt werden kann. Mit dem sogenannten „Recall-Button“ zerstört sich die E-Mail dann selbst. Einziger Wermutstropfen: Der Empfänger bekommt trotzdem eine E-Mail mit dem Absender und dem Betreff. Mehr dazu erfahrt ihr auf t3n.de.
  • So wird der Beacon-Einsatz ein Erfolg: Auf absatzwirtschaft.de gab Mischa Rürup, Geschäftsführer und COO der intelliAd Media GmbH, in dieser Woche Tipps, wie die Beacon-Technologie richtig eingesetzt wird und somit auch zum Erfolg führt. Die Tipps reichen dabei von kostenlosem W-LAN-Angebot über das Einmessen der Sender bis hin zur Schulung des Personals. Aber lest selbst.
  • AdWordsLeitfaden zur AdWords-URL-Umstellung: Webmaster, die Tracking-URLs in AdWords einsetzen, müssen bis zum 30. Juni auf das neue System der sogenannten „upgraded URLs“ umgestellt haben. Diesbezüglich bieten die Internetkapitäne in ihrem Bloofusion-Blog einen Leitfaden zum Download an. Neben einer kurzen Vorstellung des neuen Systems beschreiben die Internetkapitäne, wie die Umstellung mühelos funktioniert und welche Möglichkeiten Werbereibenden zur Verfügung stehen.
  • Trendanalysen in Echtzeit: Google verbreitete gestern in ihrem Produkt-Blog die Nachricht, dass ab sofort zu allen möglichen Themen Trendanalysen in Echtzeit verfügbar sind. Das heißt, dass man ständig beobachten kann, wonach Menschen auf der ganzen Welt suchen bzw. was sie aktuell am meisten interessiert. Ein ziemlich mächtiges Tool, was uns Google da in die Hand legt und über das sich vor allem Marketer freuen dürften.

Veranstaltungshinweis

Es ist zwar noch etwas Zeit, aber wir möchten euch schon mal auf die kommende OMX am 19.11.2015 und die SEOkomm am 20.11.2015 aufmerksam machen. Am Dienstag kamen zu beiden Konferenzen die vorläufigen Agenden raus, die auch in diesem Jahr einiges versprechen und sicher – wie gewohnt – halten können. Wenn ihr auch willens seid, eine (oder vielleicht sogar beide) Konferenz (-en) zu besuchen, dann haben wir von SEO Trainee für euch noch ein besonderes Schmankerl. Mit dem Rabattcode TRAINEE15 bekommt ihr nämlich 72 Euro inkl. Ust. pro Ticket gutgeschrieben! Also, nix wie ran! 😉

Das war’s von uns für diese Woche. Wir wünschen euch ein schönes Wochenende! Erholt euch gut!

Tobias und die SEO Trainees

 

SEO Trainee
Spannend und abwechslungsreich, so habe ich mir schon immer meinen späteren Job vorgestellt. Bloß gut, dass ich SEO kennengelernt habe! Analytisch denken, aber auch kreativ sein, flexibel sein und sich permanent weiterentwickeln, all das bietet SEO. Nach meinem betriebswirtschaftlichen Studium und ersten Erfahrungen im Online Marketing bin ich nun bereit, voll und ganz in die Welt der Suchmaschinenoptimierung einzutauchen. Dabei freue ich mich auf eine erlebnisreiche Zeit.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 19. Juni 2015 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
5 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: