SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 20

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 20
Share on Facebook14Share on Google+4Tweet about this on Twitter11Email this to someone

Herr Zuckerberg kann sich diese Woche über ein paar Millionen Dollar mehr freuen, aber wir gehen auch nicht leer aus, denn Majestic SEO erweitert seinen Majestic Site Explorer für uns um den “Trust flow” und “Citation flow“. Auch Google lässt sich nicht lumpen: Wissen statt Information ist das Motto des Knowledge Graphs.

Majestic SEO führt „Trust flow“und „Citation flow” ein

Google’s PageRank und mozTrust sollten sich warm anziehen: MajesticSeo stellte am Anfang der Woche zwei verbesserte Bewertungsmetriken vor, den „Trust flow“ und den „Citation flow“. Kombiniert visualisieren beide die Effektivität einer URL.
Wie Yahoo! und die Stanford Universität schon 2004 in dem Artikel „Combating Web Spam with PageRank“  vorgestellt haben, beginnt der „Trust flow“ mit einem handverlesenen Set von vertrauenswürdigen URLs. Da vertrauenswürdige Seiten dazu tendieren, auf ähnlich vertrauenswürdige Seiten zu verlinken, entsteht ein sogenannter „circle of trust“ (die Fockers lassen grüßen). Die hierzu notwendigen Daten werden selbst generiert und einem täglichem Update unterzogen. Der „Citation flow“ löst den ACRank ab und sagt voraus, wie einflussreich eine URL ist, basierend auf der Menge an Backlinks.
Der „Trust flow“ als auch der „Citation flow“ drücken sich in einem Wert zwischen 0 und 100 aus und werden grafisch dargestellt. Die x-Achse bezeichnet den „Trust flow“, die y-Achse den „Citation flow“ – vertrauenswürdige Links werden dementsprechend weiter rechts visualisiert, sich überlappende Werte durch eine dunklere Farbe.

Im Majestic Site Explorer lassen sich zwei eindrückliche Beispiele finden. Coca Cola und Pepsi stehen beide für ähnliche Erfrischungsgetränke – bezüglich einer effektiven Online-Strategie hat Pepsi aber eindeutig die Nase vorn:

 

Link profile pepsi.com                                           Link profile coke.com

 

Das Tool bietet auf jeden Fall aussagekräftige Daten, die es zu interpretieren und umzusetzen gilt. Habt ihr schon eure URL in den Site Explorer eingegeben?

Google`s Knowledge Graph – weniger Information, mehr Wissen

Die Erkenntnis, dass Information nicht Wissen ist, setzt Google nun proaktiv mit dem „Knowledge Graph“ um. Die semantische Suche soll den Zusammenhang von Wort und Bedeutung verstehen – und mit anderen Begriffen und deren Bedeutung in Verbindung setzen können. Zurzeit steht diese Funktion nur Nutzern in den USA zur Verfügung, weil die Suche für den europäischen Markt nach eigenen Angaben noch der Verbesserung bedarf.

Drei wesentliche Funktionen zeichnet den „Knowledge Graph“ aus:
•    Jeder Suchbegriff wird in einen Sinnzusammenhang einsortiert.
•    Wichtige Fakten werden in der Sidebar der SERPs zusammengefasst.
•    „Information Boxes“ mit zusätzlichen Informationen, basierend auf verwandten Suchanfragen, ergänzen die SERPs.

Google Knowledge Graph Marie Curie

© Google

Wie Miranda Miller auf searchenginewatch.com zutreffend bemerkt, ist das Konzept von sinnverwandten Vorschlägen nichts Neues – man möge nur einmal „Eiffel Tower“ bei  duckduckgo.com eingeben. Wenn die dominante Suchmaschine diesen Ansatz nun verfolgt und umsetzt, werden auch kritische Stimmen laut: Wie wird z.B. Wikipedia reagieren, wenn nicht nur Metadaten, sondern komplette  Datensätze direkt in den SERPs angezeigt werden?
Alle, die sich professionell mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigen, sollten sich in Zukunft auf jeden Fall noch intensiver mit der Suchabsicht der User auseinandersetzen.

Börsengang von Facebook: nicht ohne meine Blase.

„Größter Börsengang der Internet-Geschichte“ (focus.de)
„Endet der Internet-Goldrausch in einer Börsenblase?“ (dpa)
„Kapitalismus krallt sich Mitmach-Netz.“ (n-tv.de)

Die Reaktionen zum Börsengang von Facebook und auf 16 Milliarden eingesammelte Dollar wird vor allem von der vielleicht typisch deutschen Ängstlichkeit geprägt. Die Begriffe „Börsengang“ und „Internet“ sind panikartig auch mit „Blase“ verbunden.
Experten pochen unablässig darauf, dass Facebook kaum Geld verdient, völlig überbewertet sei und sowieso: GM kauft keine Anzeigen mehr! Vielleicht muss man sich aber auch vor Augen führen, dass wir es hier nicht mit einer klassischen Offline-Firma zu tun haben. Nicht nur als vorteilhaftes Biotop für Start-Ups, auch Social-Games-Anbieter profitieren von der immensen Reichweite Facebooks.
Um Traffic und damit potentielle Kunden auf die eigene Website zu locken, eignet sich Facebook bewiesenermaßen hervorragend, ganz zu schweigen von der Kundenbindung. Bevor man das Ende herbeischreit, sollte man vielleicht erst mal den Anfang abwarten.

Hoffentlich liest bei GM jemand die Tweets von Ford:

Ford Tweet

Vermischtes

  • Die Verschmelzung von Google Places mit Google Plus scheint immer wahrscheinlicher. Ziel ist es vor allem, Kleinen und mittlere Unternehmen (KMU) ein Marketinginstrument in die Hand zu geben. Interessante Theorien und mögliche Auswirkungen für die Arbeit der SEOs stellt euch Sebastian Socha vor.
  • In der Vergangenheit hat Google besonders die Artikelverzeichnisse abgewertet und sie teilweise aus dem Index entfernt. Wie Terry von Horne auf einem Artikel berichtet, trifft es nun auch kostenpflichtige Webverzeichnisse. Besonders bitter für diejenigen, die sich für klingende Münze in die Verzeichnisse eingemietet haben.
  • Auf seo-united.de wurde in dieser Woche wieder die prozentuale Verteilung der in Deutschland am meisten genutzten Suchmaschinen präsentieren. Natürlich ist Google mit 81,9% weiterhin Marktführer, hat aber im Vergleich zum Vormonat erneut verloren (-0,7%). Die aktuellen Zahlen für den US-Markt gibt es bei comSCOR

Veranstaltung

Die SEMSEO lädt zum 6. Mal ein! Mit dem Schwerpunkt Lokale Suche und Inhouse-SEM wird es auch dieses Jahr wieder zu spannenden Diskussionen und Einblicken kommen. Für Einsteiger als auch für alte Hasen gibt es entsprechende Vorträge. Auch von der anschließenden PubCon, dem SEO-Networking-Event, profitieren alle! :)

Ort: Hannover Congress Centrum

Zeit: 15. Juni 2012, 09-18 Uhr, PubCon ab 18.30 Uhr

Das Wochenende verspricht endlich schön und sonnig zu werden, deshalb verabschieden sich mit einem Grinsen im Gesicht:

Ines und die SEO Trainees

 

Produktmanagerin
Von den SEO Trainees wird Kreativität und analytisches Denken verlangt – eine reizvolle Kombination, die sich auch in meinem Studium der Rechts- und Japanwissenschaften widerspiegelt. Nach dem Traineeship kann ich als Produktmanagerin bei der wirkungsvoll GmbH meiner Leidenschaft für Innovationsökonomie nachgehen. Neben Fortschritt und Wandel macht mich auch smartes Linkbuilding glücklich. Und Whisky. Und Schokolade.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 18. Mai 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
4 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: