Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 2 - SEO-Trainee | Ab hier geht´s nach oben

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 2

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 2
Share on Facebook26Share on Google+22Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Hallo 2015! Das neue Jahr ist noch gar nicht so alt, doch wir gehen bereits unsere guten Vorsätze an und schauen, was Google und Co. für uns bereithalten. Diese Woche geht es unter anderem um den Vergleich zwischen Canonical Tag und 301-Weiterleitung sowie um die Flut der Löschanträge, die Google 2014 zu bewältigen hatte. Natürlich möchten wir uns auch bei allen Votern für das tolle Ergebnis bei den SEO-Wahlen 2014 bedanken: SEO-Trainee.de erreicht mit 24 % der Stimmen Platz 2 unter den Weblogs des Jahres. Wir sagen Danke!

Was bringt das neue Jahr?

2015 hat gerade erst begonnen und wir blicken dem neuen Jahr mit Spannung und Freude entgegen. In unserem SEO-Jahresrückblick haben wir von SEO-Trainee.de bereits einen Ausblick auf 2015 gegeben und reißen Themen an, die uns in diesem Jahr beschäftigen werden. Auch andere Websites haben eine Prognose gewagt.

Symbolbild 2015Der GoogleWatchBlog gibt uns einen guten Überblick über neue Projekte und Entwicklungen, mit denen uns Google dieses Jahr beglücken könnte. Der Fokus liegt 2015 weiterhin auf der Weiterentwicklung der Plattformen Android und Chrome OS, aber auch andere Projekte könnten dieses Jahr durchstarten. Wir warten zum Beispiel auf die Vorstellung von Google for Kids, das die hauseigenen Angebote kindgerecht anbieten will. Auch Google Glass, das bereits abgeschriebene Zukunftsprojekt des Suchmaschinenriesen, soll 2015 doch noch einmal Fahrt aufnehmen. Wir sind gespannt!

Auf SEO-Südwest wird der Beitrag eines kanadischen Unternehmens mit dem Titel „Google Leaks: SEO in 2015“ zusammengefasst. Hier werden die 20 wichtigsten Veränderungen aufgelistet, auf die SEOs in diesem Jahr achten sollten. Natürlich sind diese Veränderungen mit Vorsicht zu genießen, da vieles nicht bestätigt ist. Interessant sind sie aber trotzdem. Dazu gehört zum Beispiel die Ankündigung eines umfassenden Penguin Updates im Laufe des Jahres, um Negative SEO und Black Hat SEO besser zu erkennen. Auch soll Google nicht weiter an einem großen Panda-Update arbeiten, sondern vielmehr kleinere, monatliche Aktualisierungen vornehmen. Ein neues, automatisches Algorithmus-Tool soll schon bald in den Google Webmaster Tools verfügbar sein, mit dem Webmaster sich selbst Reviews anzeigen lassen können. Mal sehen, was da noch alles auf uns zukommt…! 🙂

Die guten Vorsätze für 2015

Symbolbild StartNeben all den Ausblicken beginnt Andreas Graap auf seinem Blog das neue Jahr, wie die meisten, mit guten Vorsätzen. Zu seinen Online-Marketing-Vorsätzen gehört dieses Jahr auf jeden Fall die Beschäftigung mit dem Thema Mobile. Er rät dazu, sich schleunigst Gedanken über eine mobile Strategie zu machen, da dieses Thema auch für Google immer mehr in den Fokus rückt.

Passend dazu hat Apprupt-Gründer Kjell Fischer in einem Gastbeitrag bei den Online Marketing Rockstars die wichtigsten Themen für das neue Jahr im Mobile Marketing zusammengefasst. Dazu gehören unter anderem Reengagement, Prospecting und Video Advertising.

Um mit den guten Vorsätzen für das neue Online-Marketing-Jahr gleich richtig zu starten, sind die fünf SEO Quick Wins von SEOkratie-Blogger Julian Dziki eine tolle Inspiration. Kurz und knackig gibt Dziki fünf Tipps, die man schnell umsetzen kann. Dazu gehören zum Beispiel der Hinweis auf zwei Tools, mit denen man User-Verhalten messen kann sowie eine Anleitung, wie man URLs innerhalb von Minuten in den Index bekommt.

Google löscht und löscht…

google2014 musste sich Google mit einer regelrechten Flut von Löschanträgen beschäftigen. Zum Ende des Jahres hat der Suchmaschinenriese Daten veröffentlicht, die die Menge an entfernten Suchergebnissen aufzeigen. Im letzten Jahr löschte Google knapp über 345 Millionen Links. Durch den veröffentlichten Transparency Report wird es auch 2015 so weitergehen. Mehr als eine Million Löschanträge pro Tag müssen laut Google händisch bearbeitet werden. Zu den Spitzenreitern, die mit jeweils rund fünf Millionen gelöschten Links die Liste anführen, gehören die Filehoster 4shared.com, rapidgator.net und uploaded.net.

Wann Canonical Tag, wann eine 301-Weiterleitung?

In ihrem Blogpost auf rankingCHECK beleuchtet Maja Benz die Problematik zwischen Canonical Tag und 301-Weiterleitung, die ihr als SEO Consultant ständig begegnet. Zunächst klärt sie die beiden Begriffe auf und gibt eine einleitende Definition.

Symbolbild PfeilEine 301-Weiterleitung wird eingesetzt, um Inhalte dauerhaft auf eine andere URL zu verschieben. Der Suchmaschine wird mitgeteilt, dass die alte Seite nicht mehr indexiert werden soll. Ebenso wird der Linkjuice mit einer 301-Weiterleitung weitesgehend vererbt.

Mit einem Canonical Tag kann Ähnliches vorgenommen werden. Der Suchmaschine wird bei mehreren inhaltlich identischen Versionen bzw. bei gleichen Inhalten, die unter mehreren URLs erreichbar sind, einer Webseite mitgeteilt, welche davon indexiert werden soll. Die anderen Versionen der Webseite verweisen dann mit dem Canonical Tag auf die definierte Originalseite. Im Gegensatz zur 301-Weiterleitung bleiben die Duplikate weiterhin für den User sichtbar und die Webseite wird nicht verschoben.

Beim Vergleich der beiden Befehle fällt Benz auf, dass meist das Canonical Tag verwendet wird, da die Implementierung einfacher ist. Sie gibt aber zu bedenken, dass Suchmaschinen nicht dazu verpflichtet sind, das Tag zu befolgen. Auch erfolgt der Einsatz des Tags meist falsch, sodass es zu weitreichenden Indexierungsproblemen kommen kann. Auch wenn es in einigen Fällen nicht möglich ist, eine 301-Weiterleitung einzusetzen, schließt Benz dennoch daraus, dass Canonical Tags in den meisten Fällen lieber nur als Notlösung genutzt werden sollten. Was sind eure Erfahrungen? Stimmt ihr zu oder setzt ihr auch weiterhin auf Canonical Tags?

Online Marketing News Worldwide

Google verliert an Marktanteil in den USA

Es geht doch nichts über gute Kooperationen. Das muss sich Yahoo denken, nachdem der eigene Marktanteil in den USA um zwei Prozentpunkte auf 10,4 % gestiegen ist. Grund ist ein Deal mit Mozilla, welcher Yahoo zur Standardsuchmaschine bei Firefox macht. Googles Marktanteil ist entsprechend auf den Stand aus 2008 zurückgefallen: 75,2 %. Laut Expertenmeinungen muss sich der Suchmaschinenriese aber keine Sorgen um seine Vormachtstellung machen. Die Nutzung von Firefox ist auf dem US-Markt rückläufig, während Googles Chrome Browser kontinuierlich an Beliebtheit gewinnt.

Vermischtes

  • MeerschweinchenDas waren die SEO-Wahlen 2014: Das neue Jahr beginnt gleich mit einem Rückblick auf 2014. Die SEO-Wahlen sind vorbei und haben erfreuliche Ergebnisse hervorgebracht. SEO-Trainee.de landet mit 24 % der Votes hinter SEOkratie auf einem tollen zweiten Platz der besten Weblogs des Jahres. Auch die Ex-Trainees Ines und Gesa von der wirkungsvoll GmbH können sich freuen: In der Kategorie SEO Upcomer des Jahres belegen sie Platz 1 und 3. Wir gratulieren!
  • Mobile-Ranking-Faktoren 2014: Dass Mobile SEO auch dieses Jahr viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird, wird wohl inzwischen jedem klar sein. Immer mehr Nutzer gehen mit Smartphone oder Tablet ins Internet. Searchmetrics hat in einer Studie ermittelt, was die Mobile-Ranking-Faktoren 2014 waren. Dazu gehören zum Beispiel kürzere Seitentitel und Linktexte sowie weniger Bilder und Videos im Vergleich zur Desktop-Version. Alle Ergebnisse können in einem Whitepaper runtergeladen werden.
  • Blogger, was willst du?: Auf ihrem Blog Pheminific führte Ex-Trainee Ines eine Umfrage unter Bloggern durch und wollte wissen, welche Ziele sie haben. Die Antworten geben einen interessanten Einblick in die Blogosphäre. Vor allem Leidenschaft ist der Antrieb für viele Blogger, auch wenn der Wunsch nach Anerkennung und das Interesse an vorteilhaften Kooperationen ebenso wünschenswert sind. Auf den ersten Plätzen befinden sich daher die Aussagen, dass Blogger mit ihrer Tätigkeit gerne Menschen mit gleichen Interessen kennenlernen, sich Ausdruck verleihen und Meinungsführer sein wollen.
  • Symbolbild_BrilleYouTube sieht alles: Der Videomarkt ist umkämpft. YouTube muss sich gegen Neuerungen von Konkurrenten wie Twitter und Facebook wappnen und kündigt nun an, schon bald 360°-Videos zu unterstützen. Natürlich sind die 360°-Kameras keine Anschaffung für Jedermann. Für den Nutzer dieser neuen Dimension von Online-Videos bedeutet das aber, so nah an das Geschehen kommen zu können wie nie zuvor. In Verbindung mit Google Glass könnte hier ein einzigartiges Erlebnis geschaffen werden.
  • So viel Gutes wurde 2014 betrunken getan: Zwar liegen noch nicht alle Städte-Ergebnisse vor, aber das vorläufige Endergebnis von Betrunken Gutes Tun 2014 kann sich schon sehen lassen. Insgesamt wurden in zwölf Städten knapp 30.000 Euro an Spenden generiert. Die 33 unterstützten Charitiy-Organisationen freuten sich über jeden Euro – und die Trunkenbolde sicherlich über jedes Getränk. 😉
  • Neues Security Feature von HTTPS als Supercookie: Beim 2012 veröffentlichten HSTS-Verfahren, um HTTPS künftig besser gegen Man-in-the-middle-Angriffe zu schützen, demonstrierte ein Forscher nun, wie einfach es ist, dieses in eine Art HTTPS-Supercookie umzuwandeln. So lässt sich eine eigentlich sinnvolle Sicherheitsfunktion auch für ein effektives Tracking missbrauchen.
  • Hier lernt man PHP: In einem übersichtlichen Blogpost auf RankingCHECK werden die Grundlagen der Programmiersprache PHP vermittelt, mit der Seiten wie Facebook, WordPress oder Spiegel konzipiert sind. Der ausführliche Artikel geht eine Anleitung Schritt für Schritt durch, sodass man im besten Fall am Ende ein einfaches Programm entwickelt hat, mit dem man ein Keyword in Google überprüfen kann.
  • Pinguin mit BuchZuckerbergs wunderbare Neujahrsvorsätze: Auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich etwas für das neue Jahr vorgenommen. Alle zwei Wochen möchte er ein neues Buch lesen. Um seine Erfahrungen mit echtem Papier mit seinen inzwischen 31 Millionen Facebook-Freunden zu teilen, gründete er eigens dafür die Facebook-Seite „A Year of Books“. In diesem virtuellen Buchclub diskutiert Zuckerberg über gelesene Bücher und spricht Empfehlungen aus. „The End of Power“, ein Buch des aus Venezuela stammenden Autors Moisés Naím, empfahl Zuckerberg als Erstes – und das war daraufhin auch gleich bei Amazon.com ausverkauft.
  • Googles Site-Suchoperator wirft Fragen auf: In einem Post im Google Webmaster Hilfe Forum beantwortet Google Webmaster Trends Analyst John Mueller die Frage, ob es ein Problem sei, wenn die Homepage der Domain nicht als erstes Ergebnis beim Site-Suchoperator erscheine. Mueller beruhigt die Gemüter und antwortete, dass dies kein Problem sei, solange die Homepage indexiert wäre. Um sicherzugehen, solle man die Seite mit „Info:“ im Suchoperator überprüfen. Die Berechnung der Reihenfolge, in der die indexierten Seiten einer Domain stehen, bleibt trotzdem unklar.

Veranstaltungen

Wie ihr in unserem SEO- und Online-Marketing-Kalender für 2015 schon sehen konntet, warten auch dieses Jahr wieder eine Menge spannende Konferenzen auf uns.

Für die SMX, die am 17. und 18. März in München stattfindet, könnt ihr euch noch bis zum 23. Januar Early Bird Tickets sichern. MitSMX München dem Rabattcode „WIRKUNGSVOLLSMX“ bekommt ihr sogar 15 % Rabatt auf die Karten. Auf der SMX wird das Thema Suchmarketing schon seit über zehn Jahren genau beleuchtet und auch dieses Jahr begeistert die Konferenz mit spannenden Speakern wie Behshad Behzadi, Director of Conversational Search bei Google, Rand Fishkin von Moz, Dr. Peter Figge, CEO und Co-Owner von Jung von Matt und Marcus Tandler, Geschäftsführer von OnPage.org. Es lohnt sich!

Wir wünschen euch jetzt erst einmal ein entspannten Ausklang der Woche und einen schönen Start ins Wochenende!

Chiara und die SEO Trainees

Head of Content Management
Als Geisteswissenschaftlerin, Bücherwurm und Cineastin will ich’s endlich auch in der Praxis richtig krachen lassen: SEO-Welt, ich komme! Nach meinem Germanistik-Studium und Ausflügen in die Welt von Redaktionen und Verlagen, warten abwechslungsreiche Aufgaben, spannende Themen und kreative Projekte nur darauf, von mir entdeckt zu werden. Inzwischen bin ich als Redaktionsleitung bei artaxo für alles zuständig, das mit Texten zu tun hat.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 09. Januar 2015 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
1 Kommentar bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Ernst Uhl sagt:

    Sehr gut verfasster Beitrag. Ich bin mal gespannt wie sich die 20 angekündigten Änderungen bei Google für dieses Jahr auswirken?

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: