Der SEO-Wochenrückblick KW 18 | SEO-Trainee.de

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 18

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 18
Share on Facebook16Share on Google+3Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Die wichtigste News vorweg: Der Sommer ist da! Trotz des traumhaften Wetters haben wir uns wieder in die Fluten des Netzes geworfen, um euch die besten News herauszufischen. In diesem Wochenrückblick erfahrt ihr, wie ihr euren Blog mit ein paar einfachen Handgriffen für die Suchmaschine optimiert, die neusten Zahlen und Updates von Google und was es neues bei SEOlytics gibt. Viel Spaß beim Lesen!

Drei Basic-Tipps zur OnPage-Optimierung für Blogger

Die erste Maßnahme, wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht, sollte immer eine ordentliche OnPage-Analyse und die daraus resultierende Optimierung sein. Was bringen einem ein Haufen Backlinks, wenn die Seite nicht ansprechend für den User gestaltet ist und keinen relevanten Content enthält? Für eine detaillierte OnPage-Optimierung solltet ihr immer einen Fachmann hinzuziehen. Es gibt aber auch ein paar Punkte, die sich jeder Blogger selbst vornehmen kann, um seine Website auf den richtigen Weg zu bringen. Neil Patel, der Meister der nummerierten Tipps, hat diese Woche hierzu einen schönen Artikel veröffentlicht, aus dem wir euch drei der fünf Punkte vorstellen möchten.

1. Crawl deine Website mit dem Screaming Frog und bereinige deine URL-Struktur

Suchmaschinen stehen auf strukturierte Daten. Je einfacher die Suchmaschine deine Website verarbeiten kann, desto mehr Liebe bekommst du von der Suchmaschine zurück. Crawl deine Seite mit Hilfe des Screaming Frog. Für kleinere Seiten reicht meistens schon die Free-Version, mit der du 500 URLs analysieren kannst. Nachdem der Crawl durchgeführt ist, kannst du dir im Reiter „URL“ sämtliche analysierte URLs ansehen und nach Zeichenlänge sortieren. Die ideale URL ist kurz und sprechend. Alle URLs, die Sonderzeichen enthalten oder unnötig lang sind, sollten überarbeitet werden. Nachdem du deine URLs bereinigt hast, kannst du mit dem Screaming Frog eine Sitemap erstellen. Die Sitemap dient der Suchmaschine als eine Art Wegweiser und hilft dem Crawler die Seitenstruktur leichter zu erfassen. Die erstellte Sitemap sollte in eurem Search Console Account unter „Crawling > Sitemaps > Sitemap hinzufügen“ eingebunden werden.

2. Überprüfe und bereinige deine Statuscodes

Die aus SEO-Sicht wichtigsten Statuscodes sind 301, 302 und 404.

status-codes 301 302 404

© saravanadeva.blogspot.de

Im Screaming Frog lassen sich im Reiter „Response Codes“ sämtliche Statuscodes eurer Seiten einsehen. Fangen wir mit den 300er Statuscodes an.

  • 301 – Eine permanente Weiterleitung, die 90-99% der relevanten SEO-Werte der Originalseite weitergibt.
  • 302 – Eine temporäre Weiterleitung, die der Suchmaschine sagt, dass die Originalseite bald wieder aktiviert wird.

Vermeidet, wenn möglich, den Einsatz von 302-Weiterleitungen. Wenn ihr eine 302-Weiterleitung dauerhaft einsetzt, kann es passieren, dass euch wichtige SEO-Werte verloren gehen. Ein weiterer wichtiger Statuscode ist der 404-Fehlercode. Ursachen hierfür sind zum Beispiel:

  • Die Seite ist umgezogen und es wurde keine Weiterleitung eingerichtet.
  • Die Seite wird auf anderen Websites oder intern falsch verlinkt.
  • Die URL wurde von deiner Website gelöscht.

Das Problem dabei ist, das eine Anhäufung von 404-Fehlerseiten sowohl für User als auch für Suchmaschinen ein negatives Erlebnis darstellen. Um das zu umgehen, gibt es zwei Maßnahmen, die ihr angehen solltet. Erstens: Optimiert eure 404-Fehlerseite. Bindet ein Suchfunktion und Links zu den wichtigsten Punkten eurer Website ein. Nichts ist schlimmer als eine Sackgasse. Zweitens: Leitet, wenn möglich, die Seiten mit einem 404-Statuscode per 301-Weiterleitung auf ein passendes Ziel um.

3. Räum deinen Code auf und verbessere deine Ladezeiten

Die Ladezeiten einer Website spielen heutzutage eine immer größere Rolle. Eine schnelle Überprüfung, wie es um eure Website in Sachen Ladezeiten steht, bietet euch Google’s PageSpeedInsights. Das Tool zeigt euch sowohl für Desktop als auch für Mobile einen Wert von 1-100 an, wobei 100 das Optimum wäre. Ein Wert von 80 ist aber auch schon nicht schlecht. 😉 Über das Tool bekommt ihr auch direkt die ersten Ideen, wo eure Seite noch optimiert werden kann, um eure Ladezeiten zu verbessern.

pagespeed seo-trainee

© Screenshot PageSpeed Insights

Google

  • Vier Millionen Nachrichten vom Webspam-Team: Am Montag erschien der neue Webspam Report für das vergangene Jahr. Darin finden sich so interessante Fakten wie: – 180% mehr Hacker-Angriffe als 2014 – mehr als 4,3 Millionen Nachrichten wurden an Webmaster verschickt, die manuell abgestraft wurden – 33% mehr Reconsideration Requests wurden erfolgreich bestanden
  • Großes Update für das Google Keyboard: Da die Nutzung von Mobile Devices immer mehr zunimmt, wird auch die Handhabung ein immer wichtigeres Thema. Google hat in dieser Woche ein relativ umfangreiches Update der Tatatur auf Mobile Devices präsentiert. Neue und verbesserte Funktionen sind zum Beispiel die Darstellung und Größe der Tasten, der Ein-Hand-Modus oder Emojis und Zahlen im alternativen Keyboard. Auf androidpolice.com findet ihr noch ein paar weitere spannende Neuerungen.
  • Direkte Übersetzung in den SERPs: Google hat wieder eine neue Funktion in den SERPs eingebunden. Laut searchengineland.com wird neuerdings bei einigen fremdsprachigen Anfragen direkt auch eine Übersetzung in den Ergebnissen mit angezeigt. Auch bei uns in Deutschland funktioniert die Erweiterung bei einfachen Begriffen wie „Good Morning“, „Amanecer“ oder „Goodnight“.

Vermischtes

  • Sistrix übernimmt SEOlytics: Schon vor zwei Wochen gab Sistrix bekannt, dass sie ihre Link-Datenbank mit den Daten von Majestic anreichern werden. Nun kommt der nächste Schritt: Sistrix übernimmt SEOlytics. Einen kurzen Ausblick, wie die Zusammenarbeit in Zukunft aussieht, bekommt ihr im SEOlytics-Blog. Für alle SEOlytics-User steht zusätzlich noch ein Post im FAQ-Bereich bereit, der die wichtigsten Fragen abdeckt. Wir sind gespannt was daraus erwächst.
  • Warum nutzen so wenige SEOs AMP: AMP ist seit Monaten eines der großen Themen in der SEO-Welt. Laut einer Umfrage von SEO Power Suite ist AMP aber noch lange nicht im Alltag vieler SEOs angekommen. Der Umfrage nach ist das Thema AMP 75% der Befragten bekannt, 50% sagen, dass es erhebliche Auswirkungen auf die Rankings hat und gerade einmal 23% der Befragten binden AMP auf ihren mobilen Websites ein. Auf searchenginewatch.com findet ihr mehr zu diesem Thema.
  • Brand Awareness schaffen: Eines der großen Ziele von Content-Marketing-Kampagnen ist, die Marke zu einer Autorität zu machen. Der Einfluss auf die Rankings ist inzwischen unumstritten und viele Marken versuchen sich neu zu positionieren. Einen sehr ausführlichen Guide, der aufzeigt, wie man dieses Ziel erreichen kann, haben wir auf zielbar.de entdeckt.
  • MOZ stellt Keyword Tool vor: Am Dienstag stellte Rand Fishkin das neue Keyword Research Tool von MOZ vor. Einen kurzen Einblick in das Tool bekommt ihr im Video oder auf moz.com.

  • Wie viel personalisierte Werbung ist noch ok: Heutzutage werden auf fast jeder Seite Cookies gesetzt, die das Verhalten des Users aufzeichnen. Im E-Commerce kann das Ganze auch schon einmal überhand nehmen. Wenn zu persönliche Daten verwendet werden, ist der User eher abgeschreckt. Ein Artikel auf internetworld.de zeigt den schmalen Grat zwischen gut gezielter Werbung und dem Punkt, ab wann es unheimlich wird.

 

Die KW 18 schließt sich nun und wir wünschen euch ein schönes sonniges Wochenende.

Peer und die SEO-Trainees

SEO Consultant
Das Technische mit dem Kreativen zu kombinieren, war schon während meines Studiums als Tontechniker die Herausforderung, die ich geliebt habe. Nach Tonstudios und Konzertsälen habe ich 2013 die Welt der SEO entdeckt. Die vielen Facetten des Berufs bieten durch ständige Weiterentwicklung immer neue Perspektiven und Möglichkeiten, bei denen mir bis heute noch nicht langweilig geworden ist. Ob Content Marketing, OffPage- oder OnPage-Optimierung - immer auf der Suche nach etwas Neuem!
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 06. Mai 2016 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
4 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Martin sagt:

    Den WEB Spam Report habe ich mir auch durchgelesen. Wahnsinnig interessant wie sich das alles noch steigern konnte. – Das Sistrix jetzt Seolytics übernimmt ist für die Zunkunft sehr spannend. Da ich sehr gespannt bin wie diese beiden klasse Tools vereint werden.

  • Tobi sagt:

    Hey hey danke für die Tipps für Blogger! Ich werds brauchen.

  • Felix Wenzel sagt:

    Hallo Peer,

    Kompliment, sehr spannender Wochenrückblick.

    Da weiß man gar nicht, was schlimmer ist. Die Tatsache des 140%igen Anstieg der Hackerangriffe oder dass Google Webmaster nicht mehr Herr der Lage ist bei über 4 Millionen Anfragen.

    Toll finde ich, wie sich Sistrix über die Jahre entwickelt hat und wächst und gedeiht. Kompliment an das Unternehmertum.

    LG Felix Wenzel

  • Rouven sagt:

    PageSpeed ist für mich ein leidiges Thema. Da habe Ich eine Seite einmal in den grünen Bereich optimiert und ändere später wieder etwas – Schwups lande Ich wieder im orangen oder sogar im roten Bereich. Dabei frage Ich mich dann immer, ob die Optimierung des PS wirklich so wichtig ist? Wie sieht es im Verhältnis zu den anderen Ranking-Faktoren aus?
    Von der Übernahme von SEOlytics habe Ich ebenfalls mitbekommen. Ich nutze schon seit längerem SEOlytics und hoffe, dass sich durch die Fusion einige interessante Dinge für die Nutzer ergeben. 🙂

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: