SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 17

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 17
Share on Facebook30Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Endlich ist der große Tag gekommen und Prinz William wird seiner Kate heute das Jawort geben. Auch Google ist für dieses Ereignis bestens gerüstet: Nicht nur wird die Zeremonie live auf dem YouTube-Kanal des britischen Königshauses übertragen, sondern außerdem kann man sich – ebenfalls bei YouTube – die Hochzeitsstrecke in 3D ansehen. Und wer schließlich selber Lust auf’s Heiraten bekommt, der findet unter http://www.google.com/weddings/ jede Menge Tools, mit denen sich Einladungen kreieren, Bilder hochladen und Gästelisten verwalten lassen. Passend dazu hat der webmarketingblog.at sich Gedanken darüber gemacht, wie die SEO-bewusste Frau die Namenswahl – nehme ich den Nachnamen meines Mannes an oder nicht? – angehen sollte. Während der heutige Tag in Großbritannien jedoch ein offizieller Feiertag ist, müssen wir Deutschen uns bis zum ersehnten Wochenende noch ein paar Stunden gedulden. Damit euch die Zeit bis dahin nicht zu lang wird, gibt es jetzt noch die SEO-Infos der Woche kurz und kompakt im Wochenrückblick.

Neues in den SERPs

In den SERPs ist immer Musik drin, und auch in der vergangenen Woche hat Google wieder viel aus- und rumprobiert. Wir dürfen gespannt sein, welche der probeweise durchgeführten Änderungen ihren festen Platz in den SERPs finden werden.

Google Real Time Search

Google Echtzeitsuche
image-8276

Google Echtzeitsuche

Wie die Internetkapitäne und Techcrunch berichten, hat die Echtzeitsuche bei Google weitere Kanäle dazubekommen. Bislang bestand die Echtzeitsuche nur aus Ergebnissen von Facebook, Twitter und Myspace. Inzwischen werden aber auch Ergebnisse von Google Buzz, Plixi und FriendFeed eingeblendet, in den USA zusätzlich noch Ergebnisse von Quora und Gowalla. Wie bekommt man diese „exotischen“ Ergebnisse zu Gesicht? Indem man die „üblichen Verdächtigen“ wie Facebook und Twitter per Suchoperator „-site“ ausschließt.

Google Places mit Upcoming Events und Terminen

Wie kennstdueinen berichtet, ist Google Places ergänzt worden, so dass jetzt auch Events und Termine angezeigt werden. Sucht man nach dem MoMa (Museum of Modern Art) in New York, findet man dort Informationen über aktuelle Events. Ein klasse Feature für alle kulturellen Einrichtungen!

Adresse in den SERPs

Der niederländische Entwickler Joost De Valk hat festgestellt, dass bei der Suche nach seinem Namen seine Adresse, die in seinem Google Profil hinterlegt ist, eingeblendet wird. Allerdings ist diese nicht für jeden einsehbar (meine Suche nach „Joost De Valk“ hat keine Adresse ergeben), sondern nur für das soziale Umfeld. Das bedeutet allerdings nicht nur direkte Kontakte, sondern auch Kontakte von Kontakten können die Anschrift einsehen. Das betrifft natürlich nur Suchen, die im eingeloggten Zustand durchgeführt werden – was in Deutschland nach wie vor ein sehr geringer Prozentsatz ist.

Adresse in SERPs
image-8277

Adresse in SERPs

Saubere Methoden um Links zu kaufen

Linkkauf ist verpönt – wie man dennoch an gute Backlinks kommt, erörtert Jason Acidre auf seinem Blog. Er stellt verschiedene Methoden vor, die auch für den Google Quality Rater nicht sofort als Linkkauf zu erkennen sind. Zu seinen Vorschlägen gehört z.B., einflussreiche Blogger dafür zu bezahlen, auf dem eigenen Blog einen Gastartikel zu veröffentlichen, denn solche Artikel werden in der Szene gerne verlinkt. Eine andere Methode, die aber nur für große bzw. sehr reiche Blogger praktikabel ist, ist die, Studien und Fallstudien zu fördern bzw. zu sponsern. Die Ergebnisse, die in aller Regel auf den Seiten von Universitäten oder Instituten veröffentlicht werden, sind dann mit einem wertvollen Backlink auf den Sponsor verbunden.

Immer ein Thema: Social Media

Social Media ist und bleibt ein Thema, über das in der Blogosphäre viel geschrieben wird. Über die negativen Folgen von Social Media konnten wir diese Woche auf dem sumago-Blog lesen:

Aktive Teilnahme an der Blogosphäre geht mit dem Schreiben vieler Kommentare einher. Nicht weil man als Spammer in irgendein Weltrekord Buch kommen will, sondern weil man sich halt austauschen will. Diese Aktivität hat zur Folge, dass sehr viele der entstehenden Links Nofollow Links sind und somit keinen Trust an die verlinkte URL weiterleiten.

Durch Social Media entstehen vermehrt Nofollow-Links. Dies gilt nicht nur für viele Links aus Blogkommentaren und Foren, sondern auch für Links von Twitter oder Facebook. Das Dilemma dabei: Nofollow-Links gehören zwar zu einem natürlichen Linkmix dazu, aber sie vererben Trust nicht in dem Maße wie Dofollow-Links. Die pauschale Annahme, dass Links von Twitter oder Facebook einer Domain evtl. schaden könnten, ist aber wohl zu weit gegriffen. Dennoch sollte immer darauf geachtet werden, dass für ein gutes Ranking auch gezielt Dofollow-Links aufgebaut werden.

Social Media 2: Infografik

kostenlose Social Media Tools
image-8278

kostenlose Social Media Tools

Eine sehenswerte Infografik zum Thema Social Media Monitoring gab es diese Woche bei oneforty.com. Wer schon immer wissen wollte, wer solche Tools nutzt, wie viel im Durchschnitt für sie ausgegeben wird und welche Faktoren die Wahl des Tools beeinflussen, der sollte schnell einen Blick auf die Grafik werfen. Ganz unten schließlich werden noch kostenlose Monitoring Tools genannt – eine gute Ergänzung zu unserer Artikelserie zu demselben Thema!

Erneuter Sieg für Lena?

Google prophezeit Lena einen erneuten Sieg beim Eurovision Song Contest, der am 14. Mai in Düsseldorf stattfinden wird. Woher Google das weiß? Es wurden die Suchanfragen zu den Teilnehmern in allen teilnehmenden Ländern ausgewertet. Die aus dem eigenen Land wurden jeweils aus der Statistik ausgeklammert, da die Zuschauer nicht für den eigenen Kandidaten stimmen können. Und nach dieser Auswertung führt Lena vor Jedward (Irland) und Amaury Vassili (Frankreich) – auch wenn der Abstand geringer wird. Ein Element der Unsicherheit bleibt jedoch, denn im Gegensatz zu früheren Abstimmungen entscheidet nicht das Publikum alleine, sondern auch die Bewertung einer Jury fließt zu 50 Prozent mit in das Endergebnis ein. Alles Ersparte daher auf einen Sieg von Lena zu setzen, bleibt riskant.

Damit schließt sich der Wochenrückblick für diese Woche. Ein sonniges und erholsames Wochenende wünschen euch Rike und die SEO-Trainees

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 29. April 2011 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!
  • Frank sagt:

    Wiedermal ein sehr schöner Wochenrückblick. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass Lena den Grand Prix nochmal gewinnt…

    Ich tue es ungern, aber hier muss ich Google wiedersprechen!

  • ascentive sagt:

    Ich kann es (oder ich will es) auch nicht glauben. Es wäre ja auch schön, wenn jemand anders den Titel gewinnen würde, oder?

    • Alexander sagt:

      Ich persönlich werde gespannt verfolgen wie nahe Google diesesmal wieder dran liegt. Beim letzten Mal waren die Übereinstimmungen ja auch relativ hoch, von daher ist wohl zu vermuten, dass Lena zumindest nicht den letzten Platz machen wird.

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: