Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 11 | SEO Trainee

SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 11

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 11
Share on Facebook0Share on Google+9Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Es ist mal wieder Freitag und somit Zeit für den Wochenrückblick. Wie jede Woche bringen wir euch auf den aktuellen Stand und zeigen, was alles Spannendes passiert ist. Diese Woche geht es um Responsive Design im E-Commerce, auf HTTPS umgestellte URLs, die nicht indexiert und angezeigt werden, SEO für Start-ups und weitere spannende News aus der Online-Marketing-Welt. Die SEO Trainees wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Responsive Design im E-Commerce

In den letzten Wochen berichteten wir immer wieder über das Thema “Mobile Friendliness” und dem damit verbundenen neuen Rankingfaktor bei Google. Aber nicht nur im Hinblick auf eine bessere Positionierung in den SERPs, sondern auch aufgrund des stetigen Anstiegs der E-Commerce-Branche am deutschen Markt sollte man als Webshop-Betreiber seinen Kunden ermöglichen, ihre Kaufabwicklungen über mobile Endgeräte zu tätigen, und zusätzlich ein responsives Webdesign anzubieten. Dazu veröffentlichte der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) bereits in der vergangenen Woche einen Leitfaden mit dem Titel „Responsive-Design im Digital Commerce“. Inhaltlich behandelt der Leitfaden die Themen Online Shops und Mobile-Strategie, Mobile Web in der Customer Journey und der Weg zur richtigen Mobile-Implementierung. Responsive Design Wenn man bedenkt, dass bei rund jedem zehnten Kauf mit einem PC oder Laptop eine Recherche mit dem Smartphone und umgekehrt drei von fünf Bestellungen, die mit dem Smartphone getätigt werden, eine Recherche mit einem Desktop PC vorausgeht, ist es spätestens jetzt an der Zeit, den Webauftritt mobil zu optimieren.

In diesem Zusammenhang berichtet absatzwirtschaft.de, dass die Budgets für Native Advertising im mobilen Bereich in diesem Jahr erheblich steigen werden. Vor allem in den USA boomt Native Advertising geradezu. Es wird wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis auch hierzulande die Nachfrage mehr und mehr expandiert.

Auf HTTPS umgestellte URLs werden nicht indexiert und angezeigt

Webmaster Trend Analyst Gary Illyes führte Tests zur HTTPS-Umstellung von URLs durch und fand in dieser Woche heraus, dass etwa 80 % der URLs, die auf HTTPS umgestellt wurden, nicht indexiert und angezeigt werden, obwohl sie keine Crawling-Fehler, noindex-Attribute oder Ähnliches enthalten. Problem dabei ist, dass sie für Google nicht auffindbar sind. Mögliche Gründe dafür sind Sitemaps, die HTTP-Varianten anstatt der HTTPS-URLs enthalten, und dass rel-alternate-hreflang-Elemente sowie die Canonical Tags falsch gesetzt wurden. Google würde es natürlich vorziehen, die HTTPS-Varianten der Webseiten anzuzeigen, allerdings führten und führen die Fehler dazu, dass die HTTP-Seiten präferiert wurden und werden. Die Botschaft von Illyes ist klar: Wer seine Website auf HTTPS umgestellt hat, sollte nun auch die letzten Kleinigkeiten beheben, sodass Google die sichere HTTPS-Variante auch indexieren und anzeigen kann.



Im Hinblick darauf erwägt Google, HTTPS-Seiten, die ein fehlerhaftes Zertifikat nutzen, in den SERPs zu kennzeichnen. Da HTTPS schon seit geraumer Zeit als Rankingfaktor diskutiert wird und Gary Illyes nun seinen umfangreichen Test veröffentlichte, erscheint es als durchaus möglich, dass Google in seinen Suchergebnissen auf diesen Fehler hinweist, wie SEO Südwest weiß.

SEO für Start-ups – So wird’s gemacht!

In seinem ersten Teil der Serie „SEO-Tipps für Start-ups“ gibt Justin Keirath von t3n Empfehlungen, wie Firmengründer mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung umgehen und worauf sie bei der Implementierung achten sollten.

Als Erstes empfiehlt Keirath Performancemaßnahmen wie Werbeschaltungen, die offline und online ineinandergreifen. Da Suchmaschinenoptimierung nur einen Teil des gesamten Marketingmixes ausmacht, sollte das zur Verfügung stehende Budget nicht sofort für eine SEO-Strategie eingesetzt, sondern aus den Performancemaßnahmen generierten Gewinnen investiert werden. Zudem sollte man immer bedenken, dass SEO seine Zeit braucht und man nicht von heute auf morgen auf der ersten Position in den Suchmaschinen landet.

Im zweiten Punkt wird die Budgetplanung für Suchmaschinenoptimierung behandelt. Dabei sollte man sich vor allem bewusst sein, dass wenn man nicht gerade einen eigenen SEO-Spezialisten zur Verfügung hat, Agenturen nicht für wenige Hundert Euro zu bekommen sind, sondern im unteren vierstelligen Bereich beginnen.

SEO-Tipps für Startups

© Shutterstock

Zum Abschluss des ersten Teils geht Keirath auf die Zielsetzungen ein. Bei einem Start-up ist man voller Euphorie und Tatendrang, allerdings sollte man auch realistisch bleiben. Wie schon erwähnt, braucht Suchmaschinenoptimierung seine Zeit, und die sollte eingeplant werden, da dies ein aufwendiger Prozess ist. Auch wenn erst einmal nur Kosten entstehen, lohnt sich der langfristige Einsatz. Den kompletten ersten Teil zu den SEO-Tipps für Start-ups findet ihr hier.

Online Marketing News Worldwide

Mehr Wettbewerbsdruck in China

Die chinesische Regierung hat diese Woche härtere Regulierungen des E-Commerce angekündigt. Der Grund ist das Ergebnis einer eigens durchgeführten Untersuchung, Winkekatzewonach rund 63 % aller Produkte auf dem Marktplatz Taobao vom chinesischen Handelsriesen Alibaba Fälschungen sind. Obwohl die Ergebnisse und Herangehensweise der Untersuchung unklar sind, bewirkte diese Nachricht, dass Alibabas Börsenwert um 4 Prozentpunkte fiel. Ungefähr zeitgleich kündigte auch Amazon an, mit einem neuen Online-Shop nun den chinesischen Markt angreifen und in Konkurrenz zu Alibaba treten zu wollen. Können wir nun mit mehr Konkurrenzkampf und Diversität in China rechnen?

Vermischtes

  • reddit.comreddit.com – So viel Potenzial steckt im Social Media Aggregator: Auf reddit.com können Nutzer Inhalte wie Links oder Textbeiträge einstellen bzw. anbieten. rankingCHECK hat in dieser Woche einen tollen Artikel zum Communitygiganten, der sich selbst als „frontpage of the internet“ bezeichnet, verfasst, und zeigt auf, wie die Website funktioniert und welches Online-Marketing-Potenzial in ihr steckt.
  • SEO-Grundlagen für die Bildersuche: Für fast jede Website sind Texte der wichtigste Inhalt. Eine gute Website hat aber nicht nur hochwertige und relevante Texte, sondern auch eine ansprechende Bebilderung. Bilder spielen natürlich auch für Suchmaschinen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund hat sich Fabian Soding von Projecter dem Thema Bildoptimierung angenommen und erläutert die „SEO Basics für die Bildersuche“. Dabei geht er ausführlich auf OnPage- und Onpicture-Faktoren sowie auf das Crawling und die Indexierung ein. SEO-Trainee-Prädikat: äußerst hilfreich!
  • Neue Rendern-Funktion in den Google Webmaster-Tools: In den Google Webmaster Tools hat man die Möglichkeit, eine URL zur Indexierung anzumelden und diese zu rendern. So kann man herausfinden, ob beispielsweise JavaScript-, CSS-Dateien oder verlinkte Bilder beim Crawlen unterbunden werden. Die Neuheiten in den Webmaster Tools sind nun, dass bei der Funktion „Rendern“ (zu finden unter „Abruf wie durch Google“) zwei Ansichten und „Berichte über blockierte Ressourcen“ angeboten werden, um schnell und einfach Probleme zu lokalisieren und diese zu lösen. Detaillierte Informationen zu den neuen Funktionen findet ihr im Webmaster Central Blog sowie bei Indexlift.
  • Google StoreGoogle eröffnet neuen On- und Offlineshop: Apple und Samsung machten es in den vergangenen Jahren mit ihren eigenen On- und Offline-Shops vor, wie man ein Marke erleben kann und wie Produkte ansprechend präsentiert werden. Nun zieht auch Google nach und eröffnete einen Google Store in London sowie einen eigenen Online Shop, der viele Informationen zu Produkten, zum Betriebssystem sowie Fachartikel liefert.
  • Homeoffice: Über 70 % der Deutschen können den Arbeitsplatz von zu Hause aus nutzen. Die Vorteile der niedrigeren Kosten und glücklicheren Mitarbeiter liegen auf der Hand, aber wie sieht es mit den Nachteilen aus? Eine Infografik auf t3n gibt uns Aufschluss darüber.
Infografik Homeoffice

© Because Software

  • Google My Business: Til und Ronny von SEO-Küche haben einen Leitfaden für die Erstellung eines Google-My-Business-Eintrags ausgearbeitet, der bei seo-kueche.de zum kostenlosen Download bereitsteht. Dieser richtet sich vorwiegend an Einsteiger und beinhaltet neben einer kleinen Checkliste zum Abhaken auch wichtige Punkte zur Optimierung, die man berücksichtigen sollte.
  • Content Marketing: Wie wichtig gute und relevante Inhalte sind, sollten wir mittlerweile alle mitbekommen haben. Texte liefern uns die gesuchten Informationen, und wenn diese auch noch gut aufbereitet sind, dann bleiben wir als Nutzer auch gern auf der Webseite. Aber wie sieht es eigentlich mit den verschiedenen Textsorten aus? Welche gibt es und worauf muss ich dabei achten? Eric Kubitz gibt uns in seinem neuen Artikel Antworten auf diese Fragen.
  • © iStock.

    © iStock.

    Neu bei uns: Diesbezüglich wollen wir auch gern noch Werbung in eigener Sache machen und euch auf unsere neue Rubrik „Content Marketing“ aufmerksam machen. Diese haben wir am Mittwoch eröffnet und werden sie nun regelmäßig mit neuesten Entwicklungen, Strategien und Diskussionen zum Thema Content Marketing befüllen. Ein bisschen was gibt es auch schon zu lesen. ;-) Viel Spaß dabei!

Damit verabschieden wir uns und wünschen euch ein schönes Wochenende!

Tobias und die SEO Trainees

SEO Trainee
Spannend und abwechslungsreich, so habe ich mir schon immer meinen späteren Job vorgestellt. Bloß gut, dass ich SEO kennengelernt habe! Analytisch denken, aber auch kreativ sein, flexibel sein und sich permanent weiterentwickeln, all das bietet SEO. Nach meinem betriebswirtschaftlichen Studium und ersten Erfahrungen im Online Marketing bin ich nun bereit, voll und ganz in die Welt der Suchmaschinenoptimierung einzutauchen. Dabei freue ich mich auf eine erlebnisreiche Zeit.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 13. März 2015 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
11 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: