Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 08

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 08

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 08
Share on Facebook23Share on Google+10Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Auch an diesem Freitag bekommt ihr die druckfrischen SEO News von uns! Es geht um das aktuelle Webmaster-Help-Video, um den Streit der EU-Kommision mit Google und die kreative Nutzung des Google Keyword Planners! Auf geht’s!

Matt sagt: Links bleiben wichtig!

kaputtes Kettenglied

© Hemera Technologies/AbleStock.com/Thinkstock

Der Kopf des Google Webspam Teams, Matt Cutts, beantwortet in einem aktuellen Webmaster-Help-Video die Frage eines Nutzers. Dieser fragt, ob es eine Version des Google-Algorithmus‘ gibt, bei dem Backlinks nicht als Ranking-Faktor herangezogen werden. Damit spricht der User das aus, was viele nach dem Schritt von Yandex heimlich befürchteten. Matts Antwort ist aber eindeutig: Links bleiben ein zu wichtiges Empfehlungssignal, als dass sie nicht mehr im Algorithmus berücksichtigt werden könnten. Laut Matt Cutts wurden Google-intern zwar Tests zu einem linkfreien Ranking-Algorithmus gefahren, aber die Qualität der Ergebnisse sei dabei sehr viel schlechter gewesen. Kein Wunder also, dass Google sich dafür entschieden hat, härter gegen spammige Links vorzugehen, anstatt sie als Ranking-Signal auszuschließen.

Neues im EU-Wettbewerbsverfahren von Google

Zwischen Google und der EU-Kommission bahnt sich eine Einigung im Streit um die Monopolstellung der Suchmaschine in Europa an. Konkret hatte die EU gefordert, dass Google in den Suchergebnisseiten mehr Angebote von Wettbewerbern platzieren solle. Hintergrund: Ein Großteil der Ergebnisse hält den Nutzer im Google-Imperium, zum Beispiel indem eigene Preisvergleichsseiten und Flugsuchen präferiert angezeigt oder im Google-Karussel weiterführende Suchen gepusht werden. Hier ein SERP-Screenshot zu der Suchanfrage „Olympische Winterspiele“:

Google-Suchergebnisseite-SERP-Olympische-Winterspiele

© seolytics.de

Man sieht hier, dass etwa 77 % der Ergebnisse im sichtbaren Bereich der SERPs Links zu erneuten Suchanfragen ausmachen.

Je länger ein Nutzer auf den Google-Seiten bleibt, desto mehr Möglichkeiten bieten sich, dem Nutzer Werbung zu präsentieren. Damit erklärt sich auch Googles Intention – denn Google AdWords ist die Haupteinnahmequelle des Suchmaschinenriesen.

Googles Vorschläge zu einer Einigung sehen so aus:

  • Zukünftig sollen konkurrierende Spezialsuchmaschinen, wie Preisvergleich- und Hotelsuchmaschinen, deutlich gekennzeichnet werden und mehr Platz in den SERPs erhalten.
  • Die Konkurrenz erhält die Kontrolle darüber, wie ihre Angebote dargestellt werden.
  • Die Nutzer werden darauf hingewiesen, dass Google-eigene Ergebnisse bevorzugt promoted werden.

Mehr dazu könnt ihr im SEOlytics-Blog nachlesen.

Den Keyword-Planer kreativ zur Keyword-Recherche nutzen

Tools erleichtern uns die Arbeit ungemein. Dass man aber auch seinen eigenen Kopf anschalten sollte, um kreative Möglichkeiten zu entdecken, die Tools zu nutzen, zeigt der Post „Google didn’t want us to use the keyword planner this way“ auf advancedwebranking.com.

Keyword-Planer

In dem Keyword-Planer-Feature „Ideen für neue Keywords und Anzeigengruppen suchen“ gibt es die Möglichkeit, eine beliebige Seite nach Keywords zu durchsuchen. So kann man den Keyword-Planer zum Beispiel dazu nutzen, einen Wikipedia-Eintrag zu einem relevanten Thema oder eine Konkurrenzseite auf Keywords zu durchsuchen. Um die Keywords eines Wikipedia-Eintrags zu nutzen, geht der Autor des Artikels so vor:

1. Das Haupt-Keyword googeln und den passenden Wikipedia-Eintrag aufrufen.

2. Den Wikipedia-Eintrag im Keyword-Planer als Zielseite untersuchen und Ideen abrufen.

Keyword-Planer

3. Ideen ggf. nach Wettbewerb und Gebotshöhe filtern.

4. Seiten identifizieren, die auf den Wikipedia-Eintrag verlinken (z.B. Open Site Explorer nutzen).

5. Interne und externe Links nach Authority Domains filtern.

6. Von den identifizierten Authority-Seiten ebenfalls Ideen im Keyword Planner abrufen.

Noch mehr Ideen gibt’s in dem Artikel auf advancedwebranking.com.

Online Marketing News Worldwide

Linkersatz-Spekulationen in Russland

Nachdem Yandex vor zwei Monaten das Ende der Links angekündigt hat, ist nun ein genauerer Termin zur Linkabwertung bekannt: Ende Februar oder Anfang März werden Backlinks – zumindest in der Moskauer Region – nicht mehr als Ranking-Kriterium herangezogen. Der Aufregung folgten wilde Spekulationen zum „Linkersatz“. Den „Social Signals“ wurde kürzlich jedoch schon von Yandex eine Absage erteilt: Tweets und Likes seien nicht stark genug, um Links zu ersetzen. Der Trend wird somit in Richtung „Behavioral Factors“ und „Usability“ gehen. Natürlich können Klickraten, Aufenthaltszeiten und Seitenaufrufe auch manipuliert werden. Wen wundert’s also, dass bereits zahlreiche Tools zum automatisierten Manipulieren auf den Markt geströmt sind.

Türkei billigt Gesetz zur Internetzensur

Jetzt ist es also beschlossene Sache: Der türkische Präsident Abdullah Gül hat trotz starker Proteste das Gesetz zur Internetzensur abgesegnet. Damit ist es der türkischen Regierung erlaubt, jegliche Seiten im Internet zu sperren. Es gibt nur eine Einschränkung: Eine Aufsichtsbehörde muss nach der Sperre einer Seite binnen 24 Stunden ein Gericht einschalten und den Zugang dann wieder freigeben, wenn keine richterliche Zustimmung vorliegt. Die Protestbewegung in der Türkei ist dennoch enorm und drückt sich nicht nur in Straßen-, sondern auch in Internetprotesten aus. Der Kampagne #UnFollowAbdullahGul folgend, hat Gül 90.000 Twitter-Follower verloren.

Vermischtes

  • Der Googlebot folgt maximal fünf Weiterleitungen: Weiterleitungsketten gilt es zu vermeiden – das wussten wir schon! Jetzt wird diese Aussage erstmals mit einer konkreten Zahl von John Mueller untermauert. Der Googlebot folgt dabei also fünf Redirects, wie John in einem Webmaster Hangout offenlegte.
  • Google+ als Marketing Instrument: Wie Google+ am wirkungsvollsten im Online Marketing eingesetzt werden kann, verraten uns diese Woche sechs Experten auf onlinemarketing.de. Patrick Klingberg findet die technische Weiterentwicklung von Google+ derzeit besonders spannend. Den Einfluss, den das System auf SEO hat, sollte man dabei nicht vergessen! Die Stichworte sind hier „search plus your world“ und „rel=author“.
  • Facebook kauft WhatsApp: Diese Nachricht schlug ein wie eine Bombe! WhatsApp hatte sich selbst immer als unabhängigen Dienst gefeiert und noch im Januar hieß es, man wolle nicht verkaufen. Nun hat sich Facebook aber doch den Messaging-Dienst für 19 Milliarden Dollar sichern können. Die Nutzer sind davon nicht nur begeistert und sehen sich nach einer Alternative im App Store um. Wer weiß, ob Facebook sich diese Dienste dann als nächstes unter den Nagel reißt? 😉
  • Klagen gegen Yelp eingereicht: Yelp hatte 2012 das deutsche Bewertungsportal Qype übernommen. Seitdem gab es zahlreiche Beschwerden von Unternehmen, dass einige positive Bewertungen nicht mehr angezeigt werden. Yelp nimmt von diesen Bewertungen an, dass sie manipuliert wurden, und hat sie daher herausgefiltert. Nun wurde von zwei geschädigten Unternehmen Klage wegen Verletzung des Unternehmerpersönlichkeitsrechts eingereicht.
  • Wer gerade ein neues Projekt aufzieht und von Anfang an beim Tracking alles richtig machen will, sollte mal auf moz.com vorbeischauen und die Google-Analytics-Checkliste für neue Projekte in seine Lesezeichen aufnehmen.
  • Frag den Rand! activetraffic.de konnte den Wizard of Moz, Rand Fishkin, für ein Interview gewinnen und ihr dürft das Interview mitgestalten! Schickt eure Fragen an Denise von activetraffic und aus allen eingehenden Fragen werden die spannendsten und lustigsten ausgewählt, die Rand beantworten wird. Unbedingt mitmachen!
  • SEOlytics verlost zwei Tickets für die Shortcon: Die ausverkaufte Shortcon findet am 01.03.2014 in Berlin statt. Wer noch ein Ticket ergattern möchte, hat auf Facebook nun die Möglichkeit dazu. Viel Glück! 🙂

Veranstaltungen

Content-Marketing-Conference-LogoDas Buzz Word Content Marketing wird man auf der Content Marketing Conference auf jeden Fall öfter hören. Die Konferenz rund um das Thema Marketing mit Inhalten vom 5. bis 6. März in Köln findet bereits zum vierten Mal statt. Hier warten spannende Best-Practice-Beispiele aus dem Content Marketing auf die Besucher. Mit dabei sind Speaker von Volkswagen, der Hypovereinsbank und der Schwenninger Krankenkasse. Das Urteil von unserer Redaktionsleitung Andrea Graf zur letzten CMC könnt ihr übrigens im Detail auf SEO-Trainee.de nachlesen. Sie meint: „Empfehlenswert!“

Ein schönes Wochenende wünschen euch

Gesa und die SEO Trainees

SEO Trainee
Was die wundervolle Welt des SEO noch alles für mich bereithält, weiß ich noch nicht genau – aber dass die SEO-Welt spannend, bunt und abwechslungsreich ist, habe ich schon gemerkt! Ich liebe es ganz besonders zu schreiben und kreativ mit Worten umzugehen. Daher ist es für mich toll, diesen Blog weiter mit Leben füllen zu dürfen. Da ich seit meinem Studium beratend tätig sein möchte, freue ich mich jetzt schon sehr darauf, im direkten Kontakt mit den Kunden zu stehen. Viele weitere Facetten der Suchmaschinenoptimierung warten noch darauf, von mir entdeckt zu werden. Ich bin gespannt!
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 21. Februar 2014 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
5 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: