SEO Trainee

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 08

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 08
Share on Facebook6Share on Google+7Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Diese Woche wurde in alle Richtungen geblickt: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft rückten gleichsam in den Fokus des Interesses. Die SEO-Szene beschäftigte sich mit der Zukunft der Nachwuchsförderung und schwelgte in den guten alten Zeiten der Suchmaschinenoptimierung. Daneben wurde aber auch die Gegenwart anhand von Rankingfaktoren und Linkbuilding-Möglichkeiten thematisiert. Beginnen möchten wir heute mit Facebook, zu dem uns diese Woche ein unterhaltsamer Blick in die Zukunft gewährt wurde.

Die Zukunft von Facebook

Auf dem Blog von Björn Tantau sind wir auf eine Infografik aufmerksam geworden, die zwar schon ein paar Tage alt ist, aber einen unterhaltsamen, teilweise satirischen Blick auf die Zukunft des Social Networks gewährt. Vieles mag jetzt noch übertrieben erscheinen, doch Facebook als Suchmaschine oder die eigene Facebook-Währung werden schon länger an verschiedenen Stellen diskutiert. Persönlich finde ich aber, dass „FaceBucs“ besser klingt als „Facebook-Credits“. 🙂 Die Infographik wurde von der Agentur Ph. Creative aus Liverpool erstellt und kommt im neuen Design der Facebook Timeline daher. Bei genauem Hinsehen lassen sich weitere interessante Vorhersagen entdecken, also nehmt euch ruhig ein paar Minuten Zeit, um die Grafik etwas genauer zu betrachten.

Die Zukunft von Facebook 2012-2025
image-17700

Die unmittelbare Zukunft auf Facebook

Auch die direkte Zukunft von Facebook wurde diese Woche thematisiert. Ab dem 29. Februar soll laut allfacebook.de die Timeline für Unternehmen ausrollen. In dem Artikel wird jedoch eingeräumt, dass diese Information nicht direkt von Facebook, sondern von einer anderen Quelle kommt. Ein Insider soll die Facebook Marketer Conference in New York als Veröffentlichungszeitpunkt und -ort preisgegeben haben. Da der 29. Februar wirklich in unmittelbarer Zukunft ist, werden wir alle bald mehr wissen. Einen Eindruck, wie die Timeline eines Unternehmens aussehen könnte, bietet das Mockup in dem Artikel, das eine mögliche McDonalds-Timeline zeigt.

Die gute alte Zeit in der SEO-Szene

Eisy veröffentlichte diese Woche einen Artikel über die gute alte Zeit in der SEO-Szene. Wir Trainees sind ja offensichtlich noch nicht so lange dabei, um hier mit unseren Erfahrungen mitzureden. Der Einblick ist aber auch für uns spannend. Eisys Wahrnehmung zog schnell eine Reaktion in Form eines Artikels von Frank Doerr nach sich. Das Fazit der beiden drückt sich besonders gut in folgendem Zitat aus dem Artikel auf seo-scene.de aus: „In einem Business, in dem immer mehr Konkurrenzgebahren auftritt, wird es immer schwerer, Infos zu teilen.“ Eisy hat aber auch gleich noch einen Artikel zur Gegenwart der Szene nachgeliefert. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle für die positive Erwähnung, die uns sehr erfreut. Wir teilen eisys Sicht auf den Ist-Zustand, wobei wir zu der SEO-Generation gehören, die den Vorteil von Twitter als Nachrichtenquelle von Anfang an beigebracht bekommen hat und für die das Thema Social Networks von vornherein nicht zu übersehen war.

So oder so können wir jedem alten Hasen und jedem SEO-Jüngling die Lektüre dieser drei Artikel nur wärmstens empfehlen. Abschließend möchten wir bemerken, dass es schon schräg ist zu sehen, dass die „gute alte Zeit“ erst wenige Jahre zurückliegt. Die Online-Welt ist eben sehr schnelllebig, wobei … sogar die American-Pie-Clique feiert bereits Reunion.

Das neue SEO

Über die Vergangenheit und Gegenwart hat man sich diese Woche auch in Amerika ausgetauscht. Auf dem Blog von SEOmoz ist ein interessanter Artikel von Michael King erschienen. Darin erklärt der Autor, dass SEO heutzutage weniger für sich steht, sondern gemäß der Bedürfnisse der Unternehmen auf alle digitalen Marketingkanäle Bezug nehmen sollte. „The New SEO Process (Quit Being Kanye)“ lautet der Titel des Artikels, den ihr über einen Klick auf die folgende schicke Grafik erreicht.

© seomoz.org/blog/the-new-seo-process-quit-being-kanye

Linkbuilding-Möglichkeiten für heute

Damit sind wir bei der Gegenwart angekommen. Natascha zeigt uns auf gedankenpogo.de, wie man das Adwords Placement-Tool nutzen kann, um passende Seiten für das eigene Linkbuilding zu finden. Wer also einen Adwords Account besitzt, kann das Tool für eine gezieltere Suche nach Linkbuilding-Möglichkeiten nutzen. Die Ergebnisse dieser Suche lassen sich dann praktischerweise als CSV-Datei herunterladen, so dass man die Daten einfach in Excel importieren kann. Über SeoTools for Excel lassen diese sich dann erweitern, zum Beispiel mit den Daten aus SEOlytics. Zu dem Excel Add-In von SEOlytics ist diese Woche übrigens ein hilfreiches Tutorial erschienen.

Conversion-Optimierung von heute

Die Conversion-Optimierung ist stets ein spannendes Thema und so verwundert es auch nicht, dass wir regelmäßig auf konversionskraft.de vorbeischauen. Dort ist diese Woche der Artikel „Conversion Optimierung – wie es ist und wie es sein sollte“ von Susanne Seibold erschienen. Die Autorin beschreibt darin, wie unterschiedlich Conversion-Optimierung von Kunden und Optimierern gesehen werden kann. Da steht der „Instant Uplift„, den manch ein Kunde wünscht, dem längeren Prozess gezielter Optimierung gegenüber. Viele Marketeers werden vergleichbare Verständigungsprobleme aus dem Kundenkontakt kennen. Es bleibt demjenigen, der sich in einer solchen Lage befindet eben nichts anderes übrig, als dem Kunden dabei zu helfen, den Prozess der Optimierung und das sinnvolle Handeln bei der Umsetzung von nachhaltigen Maßnahmen ausreichend nachvollziehen zu können. Der Artikel auf konversionskraft.de bietet dafür gute Ansatzpunkte.

Rankingfaktoren, Rankingfaktoren 2012 und Rankingfaktoren für Bilder

Kathi berichtete im letzten Wochenrückblick bereits über die aktuelle Diskussion zu Googles Rankingfaktoren. Diese Woche legte seo-united.de mit der Auswertung einer zugehörigen Umfrage nach. Die Auswertung relativiert den Wert der Social Signals etwas, aber ganz lässt sich dieser nicht mehr leugnen, schließlich äußerte sich auch „GoogleGuy“ Matt Cutts selbst zu Googles Nutzung von Social Signals:

Google nutzt Social Signals also vermehrt für Realtimesearch-Ergebnisse und arbeitet daran, diese Signale auch vermehrt in der generellen Suche zu verwenden. Inwiefern Social Signals Auswirkungen auf das Ranking von Bildern haben, verdeutlicht Martin Mißfeldt zusammen mit dem Gesamtzusammenhang der Rankingfaktoren für Bilderergebnisse in Form einer wie gewohnt anschaulichen Infografik.

Jede Menge Input für SEO-Interessierte

Zum Abschluss möchten wir SEO-Trainees mal stolz auf unseren Chef verweisen. Patrick hat heute Mittag in den heiligen Hallen der Großen Freiheit 36 bei den Online Marketing Rockstars über OffPage-Marketing gesprochen. Wir freuen uns auf den Bericht von Phillip, der die Veranstaltung demnächst auf SEO-Trainee.de Revue passieren lässt. Außerdem kann man Patrick auf der SEO CAMPIXX im Workshop erleben, wo er sich dem Thema „Dauerhaft überdurchschnittlicher Erfolg durch Mitarbeiterführung“ widmen wird. Übrigens ist er auch als Referent bei der Akademie für Fortbildung in SEO vertreten.

Damit entlassen wir euch in das Wochenende. Sollten euch wichtige Geschehnisse der Woche in unserem Rückblick fehlen, dann zögert bitte nicht, diese in den Kommentaren zu ergänzen.

Ein gesegnetes Wochenende wünschen euch

Olaf & die SEO-Trainees

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 24. Februar 2012 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: