Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 04

SEO-Trainee.de

Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 04

Geschrieben von
Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 04
Share on Facebook17Share on Google+14Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Freitagmittag – Zeit für die SEO News der Woche. Heute geht es unter anderem um unseren Tag mit Karl Kratz sowie den Online Marketing Stammtisch, um Ladezeitoptimierung durch asynchrones Laden und die Zielgruppenanalyse im Content Marketing. Haltet euch auf dem Laufenden!

Karl war da!

KarlGestern war es endlich soweit – Karl Kratz kam uns in Hamburg besuchen! Knapp 30 Online-Marketing-Nachwuchskräfte konnten Karl mit Fragen löchern und seinen spannenden Tipps lauschen. Der Tag war ein voller Erfolg – nicht zuletzt natürlich wegen des erstklassigen Referenten! Kein Wunder also, dass er auch direkt den SEO-Trainee.de Speaker Award abgesahnt hat. 😉 Im Namen aller Nachwuchskräfte: Danke, dass du da warst, Karl!

Abends reihte sich dann direkt ein weiteres Highlight ein: Im Hamburger Elbwerk fand unser Online Marketing Stammtisch statt, den wir zusammen mit Innogames ausgerichtet haben. 120 Onliner standen auf der Gästeliste und dementsprechend großartig war das Event! Deshalb an dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an unsere Produktmanagerin Ines, die sich um die gesamte Organisation gekümmert hat. Es war ein toller Abend!

Ihr seht: ein spannender Donnerstag liegt hinter uns. Umso mehr freuen wir uns auf unser wohlverdientes Wochenende, das wir mit diesem Wochenrückblick einläuten wollen. 🙂

Ladezeit optimieren durch asynchrones Laden

Wie kann man das Ladeverhalten einer Website beeinflussen, um die Ladezeit zu optimieren und die Konversionsrate zu steigern? Dieser Frage geht ein umfangreicher Artikel auf konversionskraft.de diese Woche auf den Grund.

Asynchrones Laden, das durch AJAX (Asyncronous JavaScript and XML) ermöglicht wird, führt dazu, dass nicht alle Inhalte zeitgleich mit Aufruf einer Seite geladen werden müssen. Dadurch wirkt es so, als sei die Seite bereits fertig aufgebaut, während im Hintergrund noch weitere Elemente geladen werden.

Sanduhr, Uhr, Zeit ist Geld

Ladezeit ist Geld
© Comstock Images/Stockbyte/Thinkstock

Der Artikel zeigt drei Methoden auf, wie asynchrones Laden umgesetzt werden kann:

  • Lazy Loading: Hierbei wird zunächst lediglich der sichtbare Bereich der Seite geladen. Weitere Inhalte werden bei Bedarf nachgeladen, z.B. wenn weiter nach unten gescrollt wird.
  • Priorisiertes Laden: Bei dieser Form wird eine Reihenfolge festgelegt, in der die unterschiedlichen Elemente einer Website geladen werden. Das kann sich maßgeblich auf die User Experience und den Joy of Use auswirken. Es ist z.B. möglich, eine USP oder einen Call-to-action besonders hervorzuheben, indem sie verzögert eingeblendet werden.
  • Prediction: Hierbei geht es darum, die Inhalte der Folgeseite bereits im Vorfeld zu laden, sodass sie beim Aufruf schnell angezeigt werden können. Voraussetzung ist natürlich, dass man durch die Analyse häufiger Nutzungspfade möglichst genau vorhersagen kann, welche Seite der Nutzer als nächstes besuchen möchte. Diese Form bietet sich z.B. bei Check-outs oder Registrierungsvorgängen an.

Zielgruppenanalyse im Content Marketing

Im Content Marketing geht es darum, Inhalte zu schaffen, die genau die Bedürfnisse der Zielgruppe erfüllen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine genaue Zielgruppendefinition unerlässlich. Hier ein paar Tipps und Tricks, die es zu beachten gilt:

  • Rahmenbedingungen festlegen: Soll eine Zielgruppenanalyse für ein B2B- oder B2C-Geschäftsmodell durchgeführt werden? Wer ist Käufer und wer ist Verwender des Produktes? Welche Marketingziele werden mit dem Content verfolgt? Geht es ums Image, ums Branding oder die Bekanntheit?
  • Marktsegmentierung nach soziodemografischen, ökonomischen und psychografischen Merkmalen. Es gilt, möglichst viele Merkmale zu definieren, um die Zielgruppe abgrenzen zu können.Zahlen, Daten und Reports
  • Die so ermittelte Zielgruppe nach unterschiedlichen Suchmotivationen und Bedürfnissen aufteilen. Im B2C-Bereich können hierzu auch Sinus-Milieus herangezogen werden.
  • Marktforschung durchführen, um relevante Daten zu bekommen. Hierzu kann beispielsweise eine Kundenumfrage durchgeführt werden. Google Analytics liefert aufschlussreiche Daten über die demografischen Merkmale der Webseitenbesucher, und falls das Unternehmen eine Facebook-Fanpage betreut, sollten auch die Informationen aus Facebook Insights herangezogen werden.
  • Buyer Personas erstellen, die die einzelnen Zielgruppen repräsentieren.

Mehr Informationen zur Zielgruppenanalyse und Marktsegmentierung für Content-Marketing-Strategien findet ihr auf ranking-check.de. Vorlagen für die Erstellung von Personas und zur Zielgruppendefinition gibt es dort als PDF zum Download.

Online Marketing News Worldwide

Boom in Belgien

Trotz stagnierender Wirtschaft boomt der E-Commerce in Belgien. Das ergibt eine neue Untersuchung, wonach die belgische Online-Branche in 2013 ein Umsatzplus von 18,4 % zum Vorjahr verzeichnen konnte und somit auf einen Gesamtumsatz von 1,8 Milliarden Euro kommt. Am meisten am Erfolg beteiligt sind die Bekleidungs- und Technologie-Branche, die umsatzstärksten Zeiten waren 2013 in der Vorweihnachtszeit und am Cyber Monday.

Restriktionen in Argentinien

Weniger positive Nachrichten gibt es hingegen aus Argentinien. Wie die BBC berichtet, hat sich die argentinische Regierung entschlossen, den internationalen E-Commerce bzw. Warenlieferungen nach Argentinien zu erschweren, um dadurch die einheimische Wirtschaft und Währung zu stärken. Ab einem Einkaufswert von 25$ müssen Konsumenten, die ihre Waren im Ausland bestellt haben, 50 % Steuern zahlen. Zudem gibt es keine direkten Lieferungen mehr an die Haustür. Alle Pakete müssen (mit voraussichtlich drei bis vier Stunden Wartezeit) von einem eigens dafür eingerichteten Zollamt abgeholt werden.

Überlegungen bei der Gestaltung einer arabischen Webseite

Wer sich nun eher in die arabische Welt orientieren möchte, muss bei der Gestaltung einer Webseite einiges beachten. Zunächst einmal gilt es zu bedenken, dass im Arabischen von rechts nach links anstatt links nach rechts gelesen wird. Somit müssen alle Elemente (Texte, Bilder, Navigation) nach rechts ausgerichtet werden. Zudem kann die arabische Sprache sehr lang und kompliziert sein, eine direkte Übersetzung ist häufig nicht möglich. Auch zu überlegen ist die Farbwahl. Grün wird im Arabischen häufig mit Islam assoziiert, Weiß steht für Unschuld, Schwarz für Böswilligkeit und Blau für Schutz und Vertrauen.

Vermischtes

  • Google Knowledge Graph sorgt für Traffic-Einbußen bei Wikipedia. Weil der Knowledge Graph häufig bereits die gesuchte Antwort auf eine Suchanfrage in den SERPs darstellt, ist es in vielen Fällen gar nicht mehr notwendig, Wikipedia zu besuchen. Somit ist es kaum verwunderlich, dass Wikipedia in Deutschland im Jahr 2013 ganze 17 % des Traffics eingebüßt hat.
  • Im Zeitraum zwischen dem 8. und 17. Januar waren in den Google-Suchergebnissen signifikante Schwankungen bemerkbar, wie auf dejanseo.com.au berichtet wird. Ein Anzeichen für das erste Google Update im Jahr 2014?
  • Fünf Fragen an fünf SEOs stellt Peer Wandiger auf selbstaendig-im-netz.de. Das Ergebnis: Experten-Prognosen für das Jahr 2014 von Marco Janck, Martin Mißfeldt und weiteren SEO-Fachmännern.
  • Die SEO Campixx steht vor der Tür! Alle Fans können vorab mit dem SEO Campixx 2014 Soundtrack schon mal so richtig abrocken und sich auf das Event einstimmen. 🙂
  • Matt Cutts äußert sich zu Gastbeiträgen. In seinem Blog warnt er davor, Gastbeiträge für Linkbuilding-Zwecke zu missbrauchen. Fragwürdige Angebote von potenziellen Gastbloggern sollten abgelehnt und Links aus Gastbeiträgen auf „nofollow“ gesetzt werden.
  • Social Media: Wer sich Grundlagen aneignen will, dem sei der Beginner’s Guide to Social Media auf moz.com ans Herz gelegt.
  • Wir freuen uns, linkbird und OnPage.org als neue Medienpartner unseres Blogs begrüßen zu dürfen. Auf eine gute Zusammenarbeit! 🙂

Veranstaltungen

Am 8. und 9. Mai ist es soweit – die SEMSEO findet zum achten Mal in Hannover statt. Die älteste Konferenz für Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung vereint SEM und SEO unter dem Motto „Probleme erkennen – Lösungen finden“. Zu den Referenten zählen Branchen-Experten wie Markus Hövener, Malte Landwehr und Martin Bahr.semseo_logo_

Neben der klassischen Konferenz findet bereits zum zweiten Mal die SEMSEO University statt. Dahinter verbirgt sich eine Reihe an Intensiv-Workshops, die von den Teilnehmern der Konferenz kostenfrei besucht werden können. Auf der Agenda stehen spezielle Themen aus den Bereichen SEM und SEO wie z.B. Content Marketing, Online-Marketing-Recht und Linkmarketing, die im Rahmen der Workshops genau unter die Lupe genommen werden.

Die genaue Agenda und alle wichtigen Infos findet ihr auf semseo.abakus-internet-marketing.de. Noch sind Tickets zu haben – also nicht lange zögern! 🙂

Eine Terminübersicht über weitere spannende SEO- und Online-Marketing-Konferenzen findet ihr in unserem SEO-Kalender 2014.

Das war’s von uns für diese Woche. Ein schönes Wochenende wünschen

Amke und die SEO Trainees

SEO Trainee
Was kann es Besseres geben als den Berufseinstieg in eine dynamische, abwechslungsreiche Branche mit unglaublich viel Potenzial? Genau das verbinde ich mit SEO – Dynamik, kontinuierliche Weiterentwicklung, eine tolle Mischung aus Kreativität und Logik, aus neuen Ideen und analytischem Denken. Ursprünglich aus dem Tourismus kommend, möchte ich jetzt in diesem vielfältigen Bereich des Online Marketings durchstarten und die verschiedenen Facetten des SEO von der Pike auf kennenlernen.
Dieser Artikel wurde am Freitag, den 24. Januar 2014 geschrieben. Wir freuen uns auf Deine Meinung, nutz hierfür einfach die Kommentarfunktion.
3 Kommentare bisher • RSS-Feed für Kommentare
Hinterlasse Deinen Kommentar!

Ergänzungen oder Fragen? Diesen Artikel kommentieren: